AssCompact suche
Home
Assekuranz
22. November 2016
Die Stuttgarter deklariert laufende Verzinsung von 2,3%
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Die Stuttgarter deklariert laufende Verzinsung von 2,3%

Als erster Versicherer hat die Stuttgarter Lebensversicherung ihre Überschussbeteiligung für das Jahr 2017 bekanntgegeben. Demnach sinkt die laufende Verzinsung von 2,8% im aktuellen Jahr auf 2,3%. Die Gesamtverzinsung wird mit 3% deklariert.

Anfang der Woche hat mit der Stuttgarter der erste Lebensversicherer seine Verzinsung für das Jahr 2017 deklariert. Demnach bietet das Unternehmen seinen Kunden für 2017 eine Gesamtverzinsung von 3,0%. 2016 waren es noch 3,51%. Die in der Gesamtverzinsung enthaltene laufende Verzinsung beträgt 2,3% im Vergleich zu aktuell 2,8%.

Die Stuttgarter begründet die Anpassung mit weiter sinkenden Kapitalmarktzinsen und einem weiteren Andauern der Niedrigzinsphase. Gleichzeitig betont Ralf Berndt, Vorstand Vertrieb und Marketing der Stuttgarter, dass sich eine Lebensversicherung weiter lohne: „Das Prinzip der privaten Lebens- und Rentenversicherung mit der Verteilung der Kosten, dem Ausgleich in der Gemeinschaft und über die Zeit, ist und bleibt einzigartig.“ Die garantierten und lebenslangen Rentenzahlungen würden private Lebens- und Rentenversicherungen nach wie vor zu einem wichtigen Baustein für die Altersvorsorge machen. In den Vordergrund träten dabei alternative Garantiemodelle. So hat die Stuttgarter zu Anfang des Jahres mit index-safe eine Index-Rente auf den Markt gebracht. (bh)