Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Assekuranz
8. Oktober 2021
Die Stuttgarter legt Unfallversicherung neu auf
Boss holding a red umbrella and defending his team with a gesture of protection. Life insurance. Customer care, care for employees. Security and safety in a business team. Selective focus

Die Stuttgarter legt Unfallversicherung neu auf

Die Stuttgarter hat an ihrem Tarif „Unfallvorsorge aktiv“ gefeilt und ihr noch besser auf die Bedürfnisse junger Erwachsener abgestimmt. So wurde beispielsweise die Gliedertaxe verbessert und in der Premium-Produktlinie ist die Gesundheitsprüfung weggefallen.

Ihren Tarif „Unfallvorsorge aktiv“ hat die Stuttgarter speziell für junge Erwachsene zwischen 18 und 40 Jahren entwickelt und seit 2017 auf dem Markt. Nun hat der Unfallschutz mit seinen drei Produktlinien Basis, Komfort und Premium eine grundlegende Überarbeitung erfahren. Zu den Anpassungen zählt der Wegfall der Gesundheitsprüfung in der Premium-Produktlinie. Lediglich bei einem Mitwirkungsanteil von 100% werden zwei Gesundheitsfragen gestellt.

Etliche Leistungsverbesserungen

Zudem sind in der Premium-Produktlinie künftig unter anderem Unfälle durch Ohnmacht und Schwindel auch infolge eines Zuckerschocks sowie Infektionen durch geringfügige Hautverletzungen mitversichert. Insgesamt umfasst die Überarbeitung bei der Produktlinie Premium 25 Leistungsverbesserungen. Neu sind etwa die Mitversicherung von Höhenkrankheit, eine Einmalleistung in Höhe von 3.000 Euro bei einer unfallbedingten Fehlgeburt nach dem vierten Schwangerschaftsmonat sowie ein Helmbonus, der die Grundsumme bei Invalidität um 25%, maximal jedoch bis 100.000 Euro, erhöht.

Verbesserte XXL-Gliedertaxe

Verbessert wurde darüber hinaus die XXL-Gliedertaxe. Die Absicherungshöhe im Falle eines Unfalls ist um 5 bis 20% gestiegen. So gilt beim Auge nun 65% als Bewertungsmaßstab für die Höhe der Invalidität. Bei Armen und Beinen hat die Stuttgarter den Satz auf 80% erhöht. Im Zuge der Überarbeitung ist nun Zahnersatz mitversichert. Eine weitere Anpassung bildet die Erweiterung der Sofortleistung bei Schwerverletzten für den Bau oder Kauf eines Eigenheims in Höhe der doppelten Grundversicherungssumme bei gleichbleibenden Prämien.

Flexible Absicherung

Der Tarif „Unfallvorsorge aktiv“ lässt sich den jeweiligen Bedürfnissen entsprechend anpassen mit Progressionen, drei frei wählbaren Gliedertaxen sowie variablen Leistungsbausteinen wie dem Unfall-Krankenhaustagegeld oder der Übernahme von Heilkosten.

Zu den Grundleistungen von „Unfallvorsorge aktiv“ zählen eine Kapitalleistung bei Invalidität, eine lebenslange Unfallrente zum Einkommensschutz und eine Hinterbliebenenvorsorge im Todesfall.

Im Bereich der Rehabilitationsmaßnahmen ist in der Premium-Produktlinie nun eine Kostenübernahme eingeschlossen, die zusätzlich zur Pauschalleistung gezahlt wird. Alle Leistungsbausteine lassen sich paketweise oder einzeln, sofort oder später abschließen und die Versicherungssummen jederzeit anpassen. (tk)

Bild: © Андрей Яланский – stock.adobe.com