Diese Rechtsschutzanbieter werden am häufigsten gegoogelt | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Diese Rechtsschutzanbieter werden am häufigsten gegoogelt
12. Dezember 2017

Diese Rechtsschutzanbieter werden am häufigsten gegoogelt

In einem aktuellen Rating hat die Digitalagentur für Versicherungen und Finanzen mediaworx untersucht, welche Versicherer die Deutschen bei Google am häufigsten in Kombination mit dem Wort „Rechtsschutz“ suchen. Spitzenreiter ist kein reiner Rechtsschutzversicherer.


In einem aktuellen Rating hat die Digitalagentur für Versicherungen und Finanzen mediaworx untersucht, welche Versicherer die Deutschen bei Google am häufigsten in Kombination mit dem Wort „Rechtsschutz“ suchen. Spitzenreiter ist kein reiner Rechtsschutzversicherer.


Diese Rechtsschutzanbieter werden am häufigsten gegoogelt

Welche Rechtsschutzanbieter suchen die Deutschen bei Google? Dies hat die Digitalagentur für Versicherungen und Finanzen mediaworx in einem aktuellen Ranking untersucht. Ausschlaggebend für die Platzierung der 35 untersuchten Unternehmen war das im Jahr 2016/17 durchschnittliche monatliche Google-Suchvolumen nach der Marke in Kombination mit dem Begriff „Rechtsschutz“. Zudem wurde untersucht, wie sich die Bekanntheit im Netz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (2015/16) entwickelt hat. Die 35 Versicherungsgesellschaften gliedern sich auf in 26 Rundum-Versicherer und neun reine Rechtsschutz-Versicherer. Unter den Top-Acht sind nur ROLAND, D.A.S. und DMB als reine Rechtsschutz-Versicherer gelistet.

ARAG alleiniger Spitzenreiter

Während sich ARAG und ROLAND letztes Jahr noch den ersten Platz teilten, steht die ARAG (12.100 monatliche Suchen) dieses Jahr allein an der Spitze des mediaworx-Rechtsschutz-Rankings. Auf Platz zwei folgen dann ROLAND und ADAC mit jeweils 9.900 monatlichen Suchen. Dahinter reihen sich D.A.S. (6.600), HUK (5.400), Allianz und DEVK (jeweils 4.400), DMB (2.400), WGV (1.900) und Debeka (1.600) auf.

Ein weiteres Studienergebnis: Die Begriffskombination „CHECK24 Rechtsschutz“ wird mittlerweile 1.900 Mal im Monat gesucht und würde damit Platz sieben (gemeinsam mit der WGV) belegen. Weil hier aber ausschließlich Versicherungsunternehmen verglichen wurden, wurde das Vergleichsportal nicht in die Auswertung aufgenommen. (ad)

Die Ergebnisse des Rankings finden Sie hier.

 




Ähnliche News

Für Privatpersonen und KMU hat das FinTech iubel einen Sofort-Rechtsschutz für alle Lebensbereiche im Angebot. Mithilfe eines Algorithmus werden Erfolgschancen und Risiko bewertet. Ist der Fall aussichtsreich, bietet iubel die erfolgsbasierte Finanzierung des Rechtsstreits bei Übernahme des vollen Kostenrisikos. weiterlesen
Das neue DOMCURA Rechtsschutzkonzept ist in den beiden Leistungsstufen Komfort-Schutz und Top-Schutz erhältlich. Im Top-Schutz steht nun ein Spezialstrafrechtsschutz zur Verfügung, der dem Versicherten bei Vergehen und ausgewählten Verbrechen, gewährt wird. weiterlesen
ROLAND Rechtsschutz hat die größten Rechtsrisiken im privaten Bereich ermittelt. Besonders oft kam es im letzten Jahr bei dem Rechtsschutzexperten zu Leistungsfällen, in denen es um Konflikte im Vertragsbereich, bei den Themen Arbeit und Wohnen, im Straßenverkehr und um Schadenersatzforderungen ging. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.