AssCompact suche
Home
Management & Wissen
9. April 2021
DIN-Norm für Finanzanalyse von Geschäftskunden kommt voran
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

DIN-Norm für Finanzanalyse von Geschäftskunden kommt voran

Die „Geschäftskundennorm“ DIN 77235 befindet sich auf der Zielgeraden. Sie folgt auf die DIN 77230, die Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte. Aktuell kann der Entwurf auf der Website des DIN kommentiert werden. Für September ist die Veröffentlichung geplant.

Nach rund zweieinhalb Jahren Arbeit hat der zuständige Arbeitsausschuss beim Deutschen Institut für Normung (DIN) den Entwurf für die „Basis-Finanz- und Risikoanalyse für Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen“ einstimmig verabschiedet. Das teilt die DEFINO Institut für Finanznorm AG, Mitinitiator der Norm, mit. Noch bis zum 26.04.2021 besteht die Möglichkeit, den Entwurf auf der Website des DIN zu kommentieren.

Die DIN 77235 folgt der DIN 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“. Sie soll Vermittlern und Vermittlerinnen eine ganzeitliche und objektive Analyse der Finanzsituation von Freiberuflern, Gewerbetreibenden, Selbständigen sowie kleinen und mittleren Unternehmen ermöglichen.

Der Ausschuss hat die potenziellen Bedarfe der Zielgruppe zusammengetragen und gewichtet, geordnet und mit Zielgrößen versehen, um so ein möglichst allgemeingültiges Werkzeug für die Anwendung in der inhomogenen Zielgruppe zu schaffen, informiert DEFINO weiter. Mathias Grellert, stellvertretender Obmann im Ausschuss und DEFINO-Projektmanager, erwartet eine positive Resonanz auf die baldige Veröffentlichung der DIN 77235. Erste Nachfragen bestätigten das große Interesse.

Die Veröffentlichung der DIN 77235 in ihrer Endfassung ist für September 2021 geplant. (bh)

Bild: © blende11.photo – stock.adobe.com