AssCompact suche
Home
Software
30. Oktober 2017
DKM 2017: alles meins und fairr.de sahnen beim InsurTech Pitch ab
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

DKM 2017: alles meins und fairr.de sahnen beim InsurTech Pitch ab

Auch im zweiten Jahr zog der Kongress und Themenpark InsurTech die DKM-Besucher an. Neben Vorträgen, Präsentationen und Diskussionen war der Pitch-Contest ein weiteres Highlight – dabei gab es ein Publikums- und ein Jury-Voting, die jeweils eigene Gewinner hervorbrachten.

„(R)Evolution der Wertschöpfung?!“ lautete der Titel des Kongress und Themenpark InsurTech auf der DKM 2017. Start-ups und etablierte Player mit neuen Angeboten haben auch 2017 nicht an Attraktivität verloren, vor allem weil viele Macher aus der InsurTech-Szene immer öfter auf Kooperation denn auf Disruption setzen. So waren die Präsentations- und Vortragsflächen des InsurTech Parks auch in diesem Jahr wieder gut gefüllt.

Fach- und Publikumsjury wählen ihre Favoriten

Kein Tech-Event ohne Pitch – das galt auch auf der DKM. So warben zwölf Unternehmen in Kurzpräsentationen für ihr Geschäftsmodell. Für ihre Favoriten konnten anschließend eine Fachjury und eine Publikumsjury voten.

Beim Jury-Voting setzte sich die Finanz- und Versicherung-App allesmeins des Maklerpools Jung, DMS & Cie. durch. Den zweiten Platz teilen sich die Auszahlungsplattform OptioPay und der digitale Kundendialogspezialist Personal Business Machine.

Das Publikum entschied anders und machte das Altersvorsorge-Start-up fairr.de zum Sieger. Auf Platz 2 landen gleichermaßen allesmeins, Personal Business Machine und die Software für Formularprozesse ECON. (bh)

Das Publikums-Voting im Überblick

Platz 1: fairr.de

Platz 2: Econ Application, allesmeins, Personal Business Machine

Das Jury-Voting im Überblick

Platz 1: allesmeins

Platz 2: OptioPay, Personal Business Machine

Die Jury: Stefan Geibel (zeb), Mehrdad Piroozram (InsurTech VC), Christos Sakalidis (RVM), Alexander Strahleck (Salesforce), Detlef Koslar (ERGO)