Engel & Völkers bleibt auf Rekordkurs | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Engel & Völkers bleibt auf Rekordkurs
16. Januar 2019

Engel & Völkers bleibt auf Rekordkurs

Das Immobilienmaklerhaus Engel & Völkers hat 2018 erneut einen Umsatzrekord erzielt. Der Markencourtageumsatz ist erstmals auf über 700 Mio. Euro gestiegen. Auch für 2019 ist das weltweit tätigte Immobilienunternehmen zuversichtlich.


Das Immobilienmaklerhaus Engel & Völkers hat 2018 erneut einen Umsatzrekord erzielt. Der Markencourtageumsatz ist erstmals auf über 700 Mio. Euro gestiegen. Auch für 2019 ist das weltweit tätigte Immobilienunternehmen zuversichtlich.


Engel & Völkers bleibt auf Rekordkurs

Die Engel & Völkers Unternehmensgruppe hat 2018 ihren Markencourtageumsatz um 9% auf 728 Mio. Euro gesteigert. Damit verzeichnete das weltweit tätige Immobilienunternehmen im zurückliegenden Geschäftsjahr erneut ein Umsatzwachstum. „Der Umsatzrekord von über 700 Mio. Euro spiegelt den Erfolg unserer globalen Expansionsstrategie wider“, sagt Christian Völkers, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG.

Breites Wachstum

Die höchste Umsatzsteigerung im Geschäftsbereich Residential erzielte Italien mit 22%. Grund hierfür war unter anderem die Eröffnung zahlreicher neuer Standorte. Auch in Nordamerika setzte Engel & Völkers seinen Expansionskurs fort und erhöhte den Umsatz um mehr als 20%. Doch auch in der heimischen deutschsprachigen Region steigerte Engel & Völkers seinen Courtageumsatz. In der DACH-Region lag das Plus bei rund 10% gegenüber dem Vorjahr.

Ausblick

Auch 2019 will Engel & Völkers das Wachstum an begehrten Immobilienstandorten fortführen. Mittlerweile ist das Unternehmen an über 800 Standorten auf vier Kontinenten präsent und beschäftigt über 11.000 Personen unter der Marke. „Wir wollen dieses Jahr das Franchisegeschäft und die Market Center weiter stärken. Neben diesen klassischen Unternehmensbereichen werden wir auch zukünftig in die Digitalisierung und neue Geschäftsfelder investieren“, sagt Christian Völkers. (mh)




Ähnliche News

Das Maklerunternehmen Aigner Immobilien bietet allen Immobilieninteressierten ein neues Serviceangebot an: das erste, unabhängige Neubauradar für München, das einen detaillierten Überblick über den aktuellen Neubaumarkt zeigt. Es soll vor allem die Transparenz am Immobilienmarkt erhöhen. weiterlesen …
Die Grundsteuer muss bis Ende 2019 reformiert werden. Die Zeit drängt somit allmählich. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat daher nun einen Gesetzentwurf fertig gestellt. Ein Durchbruch ist aber auch das wieder nicht, denn der eigentliche Termin für den Kabinettsbeschluss ist Medienberichten zufolge nicht zu halten. weiterlesen …
Die Debatte um Wohnungsnot hat in den vergangenen Tagen und Wochen reichlich Fahrt aufgenommen. Einen sozialen Beitrag für bezahlbares Wohnen leisten aber nicht Enteignungen, sondern Immobilieninvestments – meint der Deutsche Anlage-Immobilien Verbund (DAVE). Gerade für Stiftungen seien Immobilien zudem ideale Kapitalanlagen. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.