AssCompact suche
Home
Management & Wissen
2. März 2017
Generali Altersstudie 2017: Deutschlands Rentner sind zufrieden
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Generali Altersstudie 2017: Deutschlands Rentner sind zufrieden

Die große Mehrheit der Bundesbürger zwischen 65 und 85 Jahren zeigt sich zufrieden mit dem eigenen Leben. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung im Auftrag der Generali Deutschland AG zur Lebenssituation älterer Menschen in Deutschland. Laut Studie ist die Generation aktiv, mehr als die Hälfte ist noch mit dem eigenen Pkw unterwegs.

Mit einem positiven Lebensgefühl präsentiert sich die Mehrheit der 65- bis 85-Jährigen in der Altersstudie 2017 der Generali Deutschland AG. Zum zweiten Mal nach 2013 hat Generali die Erhebung in Auftrag gegeben, um die Lebenssituation älterer Menschen in Deutschland zu beleuchten. In der Neuauflage hat das Institut für Demoskopie Allensbach mehr als 4.100 Bundesbürger im Alter zwischen 65 und 85 Jahren befragt. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass sich die materielle Lage der älteren Menschen in Deutschland in den vergangenen vier Jahren seit der ersten Umfrage verbessert hat. 62% der 65- bis 85-Jährigen ziehen eine positive Bilanz ihrer wirtschaftlichen Situation. Auch ihren Gesundheitszustand bewertet diese Altersgruppe als überwiegend positiv.

Unterschiede zwischen sozialen Schichten

In der Studie zeigten sich aber auch Unterschiede etwa zwischen sozialen Schichten, unter anderem was Einkommen und Gesundheitsbilanz betrifft. So würden die 65- bis 85-Jährigen aus unteren sozialen Schichten ihre gesundheitliche Situation oftmals kritisch sehen, wie Michael Sommer, Projektleiter der Studie, vom Institut für Demoskopie Allensbach erläutert. Sie seien alles in allem häufig deutlich unzufriedener mit dem eigenen Leben als Menschen aus höheren sozialen Milieus.

Menschen zwischen 65 und 85 Jahren sind aktiv und mobil

Wie sich aus der Umfrage unter anderem auch ablesen lässt, führt die Mehrheit der älteren Menschen hierzulande ein aktives Leben. Mehr als jeder zweite der 65- bis 85-Jährigen (58%) fährt noch mit dem eigenen Auto. Bei den 65- bis 69-Jährigen sind dies mit 69% mehr als doppelt so viele wie noch 1985 (30%). In der Altersklasse zwischen 80 bis 85 Jahren hat sich der Anteil der Autofahrer sogar mehr als verzehnfacht, hier sind 38% noch mit dem eigenen Pkw unterwegs. (tk)