AssCompact suche
Home
Assekuranz
13. November 2019
Generali startet neues Angebot für Kunstsammler
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Generali startet neues Angebot für Kunstsammler

Mit der neuen globalen Geschäftseinheit „Arte Generali“ bietet Generali personalisierte Lösungen für Kunstsammler, die über den Versicherungsschutz für Kunstgegenstände, Schmuck und andere wertvolle Gegenstände hinausgehen.

Generali präsentiert mit „Arte Generali“ eine globale Geschäftseinheit, die sich als Versicherungspartner für Kunstsammler positionieren will und personalisierte Lösungen bietet, die über den Versicherungsschutz für Kunstgegenstände, Schmuck und andere wertvolle Gegenstände hinausgehen. Dazu zählen Assistance-Leistungen wie beispielsweise Restaurierung, Transport und Lagerung sowie digitale Tools verknüpft mit modernsten Technologien.

Die neue globale Einheit hat ihren Hauptsitz in München mit Berichtslinie an Giovanni Liverani, Vorstandsvorsitzender der Generali Deutschland AG und globaler Förderer von Arte Generali. Der zentrale Knotenpunkt in München unterstützt lokale Underwriting- und Schadenmanagement-Teams, die mit umfangreichen Dienstleistungen und modernster Technologie arbeiten.

Generali erwartet Anstieg des Kunstwerts um mehr als 20%

Generali erwartet, dass der Kunstwert von 2017 bis 2022 weltweit um mehr als 20% steigen wird und dass die Kunstversicherungseinnahmen im gleichen Zeitraum jährlich um durchschnittlich 6% auf 2,3 Mrd. US-Dollar steigen werden. Arte Generali strebt an, in fünf Jahren zu den Top-3-Playern im globalen Kunstversicherungssegment zu gehören. Jean Gazançon wurde zum CEO von Arte Generali ernannt. Der Absolvent der Sciences Po (Institut d’études politiques de Paris) bringt umfangreiche internationale Erfahrungen aus Europa, Japan und Lateinamerika in den Bereichen Kunst, Kunstversicherung und Vermögensverwaltung mit. (ad)

Bild: © #moreideas – stock.adobe.com