AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Generation Y entdeckt plötzlich Baufinanzierungen für sich
10. November 2020

Generation Y entdeckt plötzlich Baufinanzierungen für sich

Die Corona-Pandemie hat eine überraschende Folge. Die freiheitsliebende Generation Y der Millenials entdeckt ihre Liebe zum Eigenheim und damit auch zu Baufinanzierungen. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Immobilienportals Hausfrage.


Die Corona-Pandemie hat eine überraschende Folge. Die freiheitsliebende Generation Y der Millenials entdeckt ihre Liebe zum Eigenheim und damit auch zu Baufinanzierungen. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Immobilienportals Hausfrage.


Generation Y entdeckt plötzlich Baufinanzierungen für sich

Unerwartet hat die Corona-Pandemie in den eigenen vier Wänden „eingesperrt“. Und das nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr. Inwiefern hat das die Beziehung der Deutschen zum Eigenheim und insbesondere das Interesse an Baufinanzierungen geändert? Um das herauszufinden, hat das Online-Portal Hausfrage über 51.000 interne Datensätze aus den Jahren 2019 und 2020 ausgewertet und das bundesweite Interesse an Baufinanzierungen analysiert.

Generation Y entdeckt Baufinanzierungen

Ein Blick auf die Zahlen macht deutlich, dass die sogenannte Generation Y bereit ist, sesshaft zu werden. Eine Generation, welche gerade für ihren Drang zur Unabhängigkeit bekannt ist, interessiere sich jetzt für das Eigenheim. 61% der Baufinanzierungsanfragen kommen von den 24- bis 39-Jährigen. Hiervon machen die 30- bis 34-Jährigen den Bärenanteil von 24% aus.

Vier von fünf Finanzierungen zur Eigennutzung

Finanzierung scheint derweil weiter Männersache zu sein. Zwei Drittel der Befragten waren männlich. Als reine Kapitalanlage, sehen die Interessenten ihre Immobilie dabei jedoch selten. Die überwiegende Mehrheit will die finanzierte Immobilie als Eigenheim nutzen. 82% der Finanzierer haben das Ziel, ihre Immobilie selbst zu bewohnen. Für eine vollständige Vermietung entscheiden sich hingegen nur 6%.

Der Großteil ist risikobereit

Weitere Ergebnisse der Studie zeigen, dass 36% der Interessenten relativ risikobereit sind und ihr Eigenheim ohne Eigenkapital finanzieren wollen. Dabei kommen sie zu 90% aus einem Angestelltenverhältnis. Das häufigste Haushaltsnettoeinkommen liegt hier mit einem Anteil von 36% bei bis zu 1.900 Euro monatlich. Im Durchschnitt beträgt das Einkommen pro Haushalt und Monat 2.454 Euro netto. (mh)

Bild: © gustavofrazao – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die ERGO und die Wüstenrot Bausparkasse kooperieren zukünftig im Bereich der Baufinanzierung. ERGO wird in diesem Bereich ab Frühjahr 2021 exklusiver Partner von Wüstenrot. Bisher haben beiden Unternehmen bereits im Bereich des Bausparens kooperiert. weiterlesen
Der Lockdown light aufgrund der zweiten Welle der Corona-Pandemie hat bislang keine Auswirkungen auf die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern. Das zeigt die aktuelle Ausgabe des BF.Quartalsbarometers. Der Barometerwert für das vierte Quartal ist nahezu unverändert. weiterlesen
Zur Absicherung von Baufinanzierungsdarlehen dominieren die Versicherungsprodukte der finanzierungsgebenden Bank. 3wefinanzia und Credit Life haben nun eine passgenaue Absicherung für Baufinanzierungen auf den Markt gebracht, die sich losgelöst von der Bank abschließen lässt – und so eine zusätzliche Ertragschance für Berater darstellt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.