Gewerbe: „Es wird Zeit, Versicherungsprodukte zu entwickeln, die den Online-Ansprüchen gerecht werden“ | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Gewerbe: „Es wird Zeit, Versicherungsprodukte zu entwickeln, die den Online-Ansprüchen gerecht werden“
07. September 2016

Gewerbe: „Es wird Zeit, Versicherungsprodukte zu entwickeln, die den Online-Ansprüchen gerecht werden“

Viele Maklerbüros befinden sich im Umbruch. Angesichts sinkender Umsätze wird eifrig an Optimierungsmaßnahmen, neuen Vergütungsmodellen und neuen Zielgruppen gewerkelt. Bei Letzterem blicken viele Vermittler immer mehr auf das Firmenkundengeschäft. Doch diese Zielgruppe hat es in sich. Ein Interview mit Dominic Wostrack, Geschäftsführer der Gewerbeversicherung24 Vergleichsportal GmbH.


Viele Maklerbüros befinden sich im Umbruch. Angesichts sinkender Umsätze wird eifrig an Optimierungsmaßnahmen, neuen Vergütungsmodellen und neuen Zielgruppen gewerkelt. Bei Letzterem blicken viele Vermittler immer mehr auf das Firmenkundengeschäft. Doch diese Zielgruppe hat es in sich. Ein Interview mit Dominic Wostrack, Geschäftsführer der Gewerbeversicherung24 Vergleichsportal GmbH.

Gewerbe: „Es wird Zeit, Versicherungsprodukte zu entwickeln, die den Online-Ansprüchen gerecht werden“
Viele Makler scheuen das Gewerbegeschäft aufgrund der Komplexität. Allerdings haben sich in den letzten Jahren die Produktgeber weiterentwickelt und auch neue, unterstützende Angebote haben sich am Markt etabliert. Kann man sagen, dass es für Makler einfacher geworden ist, in diesem Bereich tätig zu werden?

Auf jeden Fall! Vergleichsrechner bieten Maklern zahlreiche Chancen in einem bisher komplexen und schwer zugänglichen Markt, denn: Die Arbeit mit Gewerbeversicherungen wird durch das neue Online-Angebot einfach, schnell und transparent. Anbieter wie Gewerbeversicherung24 haben auf Makler zugeschnittene Pakete entwickelt, mit denen diese unbegrenzt Angebote online berechnen und schließlich unter eigenem Namen und ohne Courtageverzicht direkt beim Versicherer einreichen können.

Gewerbekunden gelten als anspruchsvoll. Was müssen Makler ändern, um bei diesem Kundenkreis zu punkten?

Wir haben im Zuge unserer Produktentwicklung mit vielen Gewerbetreibenden gesprochen. Die Kritik betrifft im Wesentlichen drei Punkte: Gewerbetreibende finden den Weg zu ihrem passenden Versicherungsschutz kompliziert, langwierig und äußerst intransparent. Es leuchtet dem durchschnittlichen Makler keineswegs ein, dass er für jedes Versicherungsunternehmen einen eigenen Risikofragebogen ausfüllen muss. Dass Makler und damit auch Kunden für verbindliche Preisauskünfte auf das Feedback vom Versicherer warten müssen, ist ebenfalls schwer zu vermitteln. Durch die begrenzte Auswahl an Angeboten wurde ein Angebot schließlich als intransparent wahrgenommen. Die Aufgabenstellung ist also klar: Makler müssen schnell, verständlich und umfassend beraten.

Müssen es für Gewerbekunden immer individuelle Lösungen sein?

Ja und nein. Für mich ist ziemlich klar, dass mittlere und größere Unternehmen nicht pauschal versichert werden können. Dazu sind die Unternehmen und ihre Risiken einfach zu unterschiedlich. Anders sehe ich das allerdings bei Klein- und Kleinst-Unternehmen. Hier ist der Fragenkatalog für einen Deckungsauftrag einfach zu komplex und zu wenig fokussiert. Ob der Bäcker nun ein Sitz- oder ein Steh-Café betreibt, hat bei den meisten Versicherungsunternehmen keinen Einfluss auf die Prämie. Warum muss ich dann noch nachfragen? In diesem Bereich wird sich in den nächsten Jahren viel tun. Bestehende Versicherungsprodukte haben ihren Weg ins Netz über Vergleichsrechner geschafft. Allerdings wird es nun Zeit, Versicherungsprodukte zu entwickeln, die den Ansprüchen des Online-Marktes gerecht werden.

In diesem Jahr wird es auf der DKM erstmalig einen Kongress zum Thema Gewerbeversicherungen geben. Als Kooperationspartner sind Sie ganz nah dran. Was können DKM-Besucher auf dem Kongress erwarten?

Wie jedes Jahr ist die DKM ein Muss für Jeden in der Finanz- und Versicherungswirtschaft! Wir freuen uns natürlich besonders auf den Kongress für Gewerbeversicherungen. Teilnehmer erwarten die entscheidenden Spieler des Marktes, die neuesten Trends, aktuelle Technologien, um den Markt besser bedienen zu können und natürlich ein Ausblick, was den Markt in den nächsten Jahren bewegen wird. Somit ist der Kongress sowohl für Involvierte im Bereich der Gewerbeversicherungen als auch für jene, die es vielleicht noch werden wollen, eine Pflichtveranstaltung!

DKM-Kongress Gewerbeversicherungen

Der Kongress Gewerbeversicherungen findet im Rahmen der DKM am Mittwoch, 26.10.2016, 10.00-17.45 Uhr, Raum 5, Halle 5 statt. Das Kongressprogramm ist hier abrufbar.

Zur DKM-Anmeldung




Ähnliche News

Für Firmenkunden, die Produkte im 3D-Druckverfahren herstellen oder externe 3D-Druckzentren betreiben, hat die R+V nun den Haftpflichtschutz ausgebaut. Im Mittelpunkt steht die Mitversicherung von Rechtsverletzungen wie Marken-, Urheber- und Patentrechten. Auch Eigenschäden sind eingeschlossen. weiterlesen
Mit „Gewerbe Kompakt“ bietet rhion.digital eine Versicherungslösung für Firmen in überschaubarer Größe. Nun hat der Versicherer das Deckungskonzept einem Relaunch unterzogen. Ab sofort lässt sich etwa bei der Inhaltsversicherung eine Komfort-Deckung hinzuwählen inklusive Betriebstechnik oder Elektronik. weiterlesen
Die Bedeutung des Gewerbegeschäfts hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen und wird dies in Zukunft weiter tun. Darüber sind sich die meisten im Rahmen der Studie „AssCompact AWARD – Gewerbliches Schaden-/Unfallgeschäft 2019“ befragten unabhängigen Vermittler sicher. Auch darüber, welche Sparten sie im Trend sehen und was sie sich für die Gestaltung der MultiRisk- und MultiLine-Produkte wünschen, haben die Makler Auskunft gegeben. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.