AssCompact suche
Home
Assekuranz
30. August 2018
GKV – PKV: Von Wartezeiten und Zufriedenheit
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

GKV – PKV: Von Wartezeiten und Zufriedenheit

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat im Zeitraum vom 09.04.2018 bis 04.06.2018 rund 6.000 Versicherte zur Versorgungssituation in Deutschland befragt und jetzt ihren Ergebnisband vorgelegt. Sieben Ergebnisse hat AssCompact in einer Bildergalerie zusammengefasst.

 
Mehr zur KBV-Befragung gibt es hier:

http://www.kbv.de/html/versichertenbefragung.php

http://www.kbv.de/media/sp/Berichtband_KBV_Versichertenbefragung_2018.pdf

 
86% aller 18- bis 79-jährigen Deutschen waren in den letzten zwölf Monaten zur Behandlung oder Beratung in der Arztpraxis. Etwas mehr als die Hälfte der Versicherten war drei- bis zehnmal und rund jeder Sechste war häufiger als zehnmal beim Arzt. Ob jemand gesetzlich oder privat versichert ist, spielt bei der Häufigkeit von Arztbesuchen so gut wie keine Rolle.
1. Arztbesuche
86% aller 18- bis 79-jährigen Deutschen waren in den letzten zwölf Monaten zur Behandlung oder Beratung in der Arztpraxis. Etwas mehr als die Hälfte der Versicherten war drei- bis zehnmal und rund jeder Sechste war häufiger als zehnmal beim Arzt. Ob jemand gesetzlich oder privat versichert ist, spielt bei der Häufigkeit von Arztbesuchen so gut wie keine Rolle.
1 von 7
 

Leserkommentare

Gespeichert von Siegfried Keuchel am 31. August 2018 - 17:41

Permalink

Ich bin mein ganzes Leben in einer PKV versichert. Die Ergebnisse der Umfrage kann ich nicht nachvollziehen. Meine Ärzte haben Privatversicherte bei der Terminvergabe nie bevorzugt. Einzige Ausnahme war und ist mein HNO-Arzt.
Die langen Wartezeiten sind nach meiner Erfahrung ein Ergebnis der Budgetierung für die Ärzte. Ich kenne eine ganze reihe von Ärzten, die ihre Praxis zum Quartalsende für einige Zeit schließen, um nicht in die Kostenfalle zu geraten.