AssCompact suche
Home
Investment
31. Oktober 2019
Grüne Welt startet ETF-Vermögensverwaltung für Finanzberater
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Grüne Welt startet ETF-Vermögensverwaltung für Finanzberater

Nachhaltige Kapitalanlagen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Gleiches gilt auch für passive Investments wie ETFs und Indexfonds. Die Grüne Welt GmbH hat nun ein neues Produkt speziell für Finanzberater vorgestellt, das beide Welten kombiniert: eine grüne ETF-Vermögensverwaltung.

Die Grüne Welt GmbH kombiniert in einem neuen Produkt die zwei Wachstumsbereiche Nachhaltigkeit und ETFs. Gemeinsam mit dem Münchner Vermögensverwalter Wachstum und Value Finanzportfolioverwaltung GmbH hat sie zwei ethisch-ökologische Vermögensverwaltungsstrategien entwickelt, deren Effizienz unter anderem auf dem konsequenten Einsatz von ETFs beruhen soll.

Aktien- oder Mischportfolio

Die Gesellschaft bietet die Vermögensverwaltungslösungen „Grüne Welt 100“ und „Grüne Welt 50“ Finanzberatern zum Vertrieb an, der exklusiv über fondsprofis e.K. organisiert ist. „Grüne Welt 100“ ist einer Aktienstrategie, die auf einem weltweit diversifizierten Aktienportfolio basiert. Die Strategie „Grüne Welt 50“ setzt hingegen auf ein gleichgewichtetes Portfolio aus Aktien- und Anleihen-ETFs.

„Buy and Hold“-Ansatz

Beide Strategien verfolgen zur Vermeidung von unnötigen Transaktionskosten grundsätzlich einen „Buy and Hold“-Ansatz. Sie setzen gleichzeitig ein regelbasiertes Rebalancing ein und nutzen einen quantitativen Schutzmechanismus, der bei Crashgefahr die Aktienquote senkt. Die „Grüne Welt“-Strategien setzen vorrangig auf ETFs, die Ausschlusskriterien mit einem „Best in Class“-Ansatz verbinden. „Über den Best-in-Class-Ansatz werden alle Unternehmen motiviert, sich nachhaltig auszurichten. Das beschleunigt den Umbau hin zu einem nachhaltig orientierten weltweiten Wirtschaftssystem“, begründen die Dr. Stefan Klotz und Tim Helm von der Grüne Welt GmbH die Entscheidung für diesen Ansatz. (mh)

Bild: © bankrx – stock.adobe.com