AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Gut abgesichert mit dem Fahrrad auf Reisen
15. August 2017

Gut abgesichert mit dem Fahrrad auf Reisen

Urlaub mit dem Rad liegt im Trend. Vor dem Start der Reise empfiehlt der Bund der Versicherten (BdV) Radfahrern einen Versicherungs-Check. Denn nicht jede Hausratpolice umfasst beispielsweise auch den einfachen Fahrraddiebstahl außerhalb der Wohnung.


Urlaub mit dem Rad liegt im Trend. Vor dem Start der Reise empfiehlt der Bund der Versicherten (BdV) Radfahrern einen Versicherungs-Check. Denn nicht jede Hausratpolice umfasst beispielsweise auch den einfachen Fahrraddiebstahl außerhalb der Wohnung.

Gut abgesichert mit dem Fahrrad auf Reisen

Urlaub mit dem Fahrrad wird immer beliebter. Wie die Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club ADFC zeigt, haben 5,2 Millionen Deutsche im vergangenen Jahr einen Radurlaub gemacht, das waren 16% mehr als im Vorjahr. Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) rät Fahrradfahrern, vor dem Start in den Urlaub den Versicherungsschutz zu überprüfen. Denn nicht in jeder Hausratversicherung ist auch der einfache Fahrraddiebstahl außerhalb der versicherten Wohnung eingeschlossen, wie BdV-Expertin Bianca Boss erklärt.

Eine Haftpflichtversicherung ist unverzichtbar

Um unterwegs entsprechend abgesichert zu ein, sollten Radurlauber auf jeden Fall eine private Haftpflichtversicherung haben. Diese kommt unter anderem für Schäden auf, wenn man mit dem Fahrrad an einem parkenden Auto entlang schrammt.

Absicherung gegen einfachen Diebstahl in der Hausrat

Dringend zu empfehlen ist zudem eine Hausratpolice, die auch auf Reisen das Fahrrad und Fahrradgepäck gegen Einbruchdiebstahl versichert. Hierfür müssen Rad und Gepäck im Hotel oder dem Ferienhaus in einem abgeschlossenen Keller oder Raum aufbewahrt werden. Beim Zelten ist dies oft nicht möglich. In der Hausratversicherung lässt sich das Rad auch gegen einfachen Diebstahl zusätzlich absichern. Viele Versicherer haben inzwischen einen 24-Stunden-Schutz im Angebot.

Mitunter fordern Anbieter auch die Verwendung eines hochwertigen Fahrradschlosses. In diesem Fall ist zu beachten, das Fahrrad an einem fest verankerten Gegenstand wie einem Laternenpfahl anzuschließen. Bei einem Radurlaub außerhalb von Europa sollten Verbraucher beim Versicherer nachfragen, ob der Schutz auch für das Reiseland gilt. (tk)




Ähnliche News

Das Financial Home könnte die nächste große Revolution der Finanzwelt werden. Zu diesem Fazit kommt die Unternehmensberatung Oliver Wyman in einer aktuellen Analyse. Insbesondere für Versicherer bedeute das eine erhebliche Herausforderung. Sie seien daher dringend zum Handeln aufgefordert. weiterlesen
Qualitypool hat den Kreis seiner rund 250 Produktpartner im Bereich der Versicherung & Vorsorge erweitert. Die Vertriebsgesellschaft kooperiert ab sofort mit ACE, Allianz Travel, hepster, Schleswiger und der Sparkassen-Versicherung Sachsen. weiterlesen
Dem heutigen Konzept von Versicherung fehlt der bedarfsgerechte Umgang mit dem menschlichen Wunsch nach emotionaler Sicherheit. Welches neue Verständnis von Versicherung es braucht, um Kundenbedürfnisse künftig noch besser zu bedienen, erläutert Organisationsberater und Trainer Hjalmar Hagen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.