AssCompact suche
Home
Assekuranz
30. April 2021
HÄGER bietet Kaskoschutz für Fahrräder
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

HÄGER bietet Kaskoschutz für Fahrräder

Mit der „RadKasko“ hat HÄGER nun eine Versicherung für Fahrräder im Portfolio, die für Diebstahl, Verschleiß, Schäden nach Ablauf der Gewährleistung, Unfälle oder auch Umweltschäden aufkommt. Mit dem Produkt in seinen zwei Varianten lassen sich insbesondere hochpreisige Räder und E-Bikes absichern.

Die Bedeutung des Fahrrads in der Alltagsmobilität der Menschen nimmt seit Jahren zu. Gerade auch E-Bikes oder Pedelecs werden immer beliebter. Zugleich legen die Preise für Räder deutlich zu. Ein klassisches Fahrrad rechtfertigt die hohen Anschaffungskosten mit entsprechender Lebensdauer bzw. Laufleistung. Bei E-Bikes ist es etwas schwieriger, denn sie sind durch Akku-Technik und Faktoren wie ihr Gewicht einem höheren Verschleiß ausgesetzt. Bei einem Unfall, Diebstahl oder bei Schäden außerhalb der Gewährleistung des Herstellers kommen mitunter enorme Reparaturkosten oder sogar der Totalverlust auf die Besitzer zu.

Damit sich Fahrrad- und E-Bike-Besitzer entsprechend absichern können, hat der ostwestfälische Versicherungsverein HÄGER nun seine RadKasko präsentiert. Die Versicherung kommt sowohl für Diebstahl als auch für Verschleiß, Schäden nach Ablauf der Gewährleistung, Unfälle, Umweltschäden und andere Schadenereignisse auf. Das Produkt gibt es in zwei verschiedenenen Varianten. Vergleichbar einer Kfz-Vollkasko bietet die Lösung umfassenden Schutz, insbesondere für hochpreisige Fahrräder und E-Bikes. (tk)

Bild: © 2Designbcn – stock.adobe.com