AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

hendricks bietet Online-Plattform für Managerschutz
22. Juli 2019

hendricks bietet Online-Plattform für Managerschutz

Mit „hendricks digital“ ist ein Portal für passgenauen Managerschutz online, das digitale und analoge Beratung in einem durchgängigen Prozess vereint. Per Eingabe von fünf Parametern können Makler eine Preisindikation der Versicherer inklusive Synopsen erhalten und Kunden eine Police überreichen.


Mit „hendricks digital“ ist ein Portal für passgenauen Managerschutz online, das digitale und analoge Beratung in einem durchgängigen Prozess vereint. Per Eingabe von fünf Parametern können Makler eine Preisindikation der Versicherer inklusive Synopsen erhalten und Kunden eine Police überreichen.


hendricks bietet Online-Plattform für Managerschutz

In der Financial-Lines-Branche galt maßgeschneiderter Managerschutz bislang als komplex und deshalb nicht digitalisierbar. Nun hat der Spezialmakler hendricks ein Portal gestartet, das digitale und analoge Beratung in einem durchgängigen Prozess bietet. „Es wird Zeit, dass wir den digitalen Prozess als eine echte Alternative zum klassischen Underwriting begreifen. Richtig ist, dass auch in Zukunft in der Financial-Lines-Versicherung nicht nur Maschinen mit Maschinen kommunizieren könne“, erklärt Marcel Armon, Geschäftsführer bei hendricks. Dafür seien viele Verträge zu individuell.

Bearbeitungszeit beschleunigt

Durch die selbstständige Bedienung des Portals „hendricks digital“ verkürzt sich die Bearbeitung. Mit dem zentralen digitalen Portal können Makler ihren Kunden die Police innerhalb weniger Minuten überreichen. Denn aufgrund der automatisierten Prozesse, die über die digitalen Schnittstellen ablaufen, können Makler per Eingabe von fünf Parametern eine Preisindikation der sieben Versicherer inklusive Synopsen erhalten. Die digitale Plattform beschleunigt die Durchlaufzeiten und der Makler hat nach wie vor die Möglichkeit einer persönlichen Beratung.

Schon seit Anfang April arbeiten die ersten Kooperationsmakler mit dem Portal. Bislang waren aber nur Anfragen und Abschluss möglich. Das Feedback der Makler ist in den Entwicklungsprozess eingeflossen. Nun kann sich jeder Makler für die Plattform freischalten lassen. Beata Drenker, Director Legal & Operations bei hendricks, unterstreicht: „Auch wenn es vielen heute schwerfällt, sich von den gewohnten Prozessen zu verabschieden – dem digitalen Portal gehört die Zukunft und früher oder später werden alle Makler ebenso wie alle Versicherer darauf zu finden sein.“

Anschluss der Versicherer als Herausforderung

Gerade der Anschluss der Versicherer sei laut hendricks eine größere Herausforderung. Denn diese würden sich bei der Digitalisierung zunächst auf umsatzstärkere Produkte, die D&O-Versicherung müsse oft noch warten. Langfristig sollen auch andere Produkte des Spezialmaklers wie Rechtsschutz- und Spezialversicherungen in der Online-Plattform abgebildet werden. (tk)

Bild: © pressmaster – stock.adobe.com




Ähnliche News

In regelmäßigen Abständen analysiert Christoph Bubmann, CEO von digitransform.de, für AssCompact Fragen der Digitalisierung. Diesmal bringt er Licht in die Geheimnisse der Suchmaschine Google. Der sechste Digitale Fitness-Tipp gibt gleich zehn Tipps, die beim Suchen kostbare Zeit sparen werden. weiterlesen
Drei weitere Versicherer sind ab sofort auf vers.diagnose vertreten. Zudem weiß das Unternehmen von einer hohen Nutzungsintensität in den ersten fünf Monaten des Jahres zu berichten. weiterlesen
Das Unternehmen Friendsurance, das unter anderem mit der R+V einen digitalen Versicherungsmanager entwickelt hat, erhält in Form eines Kredits 1,5 Mio. Euro Wachstumskapital über den Mittelstandsfinanzierer creditshelf. Friendsurance wertet dies in Corona-Zeiten als großes Vertrauenssignal. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.