IDD-konforme Weiterbildung: Versicherer investieren mehr | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

IDD-konforme Weiterbildung: Versicherer investieren mehr
25. Oktober 2019

IDD-konforme Weiterbildung: Versicherer investieren mehr

Weiterbildung wurde auch auf der DKM 2019 groß geschrieben. Passend dazu erschien am Ende der DKM-Woche eine Umfrage der Versicherungswirtschaft. Demnach investieren Versicherer noch stärker in Weiterbildungsmaßnahmen, insbesondere für den von der IDD erstmals betroffenen Teil des Innendienst.


Weiterbildung wurde auch auf der DKM 2019 groß geschrieben. Passend dazu erschien am Ende der DKM-Woche eine Umfrage der Versicherungswirtschaft. Demnach investieren Versicherer noch stärker in Weiterbildungsmaßnahmen, insbesondere für den von der IDD erstmals betroffenen Teil des Innendienst.


IDD-konforme Weiterbildung: Versicherer investieren mehr

Die IDD hat die Weiterbildungspflicht auch auf einen bestimmten Mitarbeiterkreis im Innendienst ausgeweitet. Die Versicherer gehen dabei davon aus, dass 32% der Innendienstmitarbeiter unter die IDD-Weiterbildungsverpflichtung fallen. Vor diesem Hintergrund ergab die diesjährige Weiterbildungsumfrage der Versicherungswirtschaft, dass die Versicherer noch stärker in die Weiterbildung der betroffenen Mitarbeiter investieren. 83% der befragten Unternehmen bewerteten ihre diesbezüglichen Investitionen als hoch. 2018 haben über drei Viertel der befragten Unternehmen ihre Bildungsangebote ausgebaut.

Es wird wieder länger weitergebildet und es gibt auch wieder mehr Teilnehmer, so die Umfrage, die von AGV und BWV jährlich durchgeführt wird: Nicht nur die durchschnittliche Dauer der Weiterbildungsmaßnahmen in Tagen stieg seit 2016 erstmalig wieder an, sondern es besuchten auch mehr Mitarbeiter mindestens eine Maßnahme. 2019 lag die Zahl hier bei 71% – gegenüber 63% im Vorjahr.

Präsenzlernangebot weiterhin bevorzugt

Obwohl Präsenzlernangebote weiterhin bevorzugt werden – der Präferenzwert liegt hier noch weit über 50% – haben sich laut Erhebung auch E-Learning- und Selbstlernformate etabliert. Außerdem werden insgesamt 80% der Weiterbildungen unternehmensintern durchgeführt. Die Initiatoren sehen dies als einen Indiz für den hohen Stellenwert betriebseigener Weiterbildungsarbeit. Zudem legen 77% der befragten Versicherer bei der Konzeption und Durchführung der IDD-Weiterbildungsmaßnahmen für Innendienstmitarbeiter die gut beraten-Anrechnungsregeln zugrunde. (bh)

Bild: © Zarya Maxim – stock.adobe.com




Ähnliche News

Mit der neuen App „V-Quiz“ haben Vermittler die Möglichkeit, Weiterbildungszeit gemäß IDD in Quiz-Form zu sammeln. Wie das konkret abläuft, erklärt Thomas Köhler. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Schweizer Zaigen GmbH, die die App auf den Markt gebracht hat. weiterlesen
Auf der Suche nach Weiterbildungsangeboten entdeckt Makler Stefan Jauernig die Jade Hochschule in Wilhelmshaven. Dort können IHK-Fachwirte für Versicherungen und Finanzen den Bachelor-Studiengang „Bank- und Versicherungswirtschaft dual“ in der Hälfte der Zeit berufsbegleitend absolvieren. weiterlesen
Die rückläufigen Ausbildungszahlen sorgen für schlechte Stimmung in der Versicherungswirtschaft. Business-Coach Oliver Kustner, Inhaber von sigenacoaching e.K., stellt mit der Vier-P-Ausbildungsmatrix eine strukturierte Vorgehensweise vor, um sich mit dem Thema betriebliche Ausbildung auseinander zu setzen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.