AssCompact suche
Home
Immobilien
Immobilienerwerb: Diese Altersgruppe kauft
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Immobilienerwerb: Diese Altersgruppe kauft

Rund 60% der Immobilienkäufer sind heute in ihren Dreißigern, so das Ergebnis einer Umfrage unter Immobilienmaklern. Vor zehn Jahren war der Anteil dieser Altersgruppe noch deutlich geringer. Im Fazit bedeutet dies, dass Immobilien immer früher gekauft werden.

Sechs von zehn Immobilienkäufern sind heute zwischen 30 und 39 Jahre alt, vor zehn Jahren waren es nicht mal drei von zehn. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler. Die Befragung fand im Herbst 2018 statt, rund 300 Makler des Unternehmens haben sich daran beteiligt.

Laut Umfrage sind also Immobilienkäufer heute deutlich jünger als noch vor einigen Jahren. Der Altersgruppe der Dreißiger folgt mit großem Abstand die der Vierziger: Nur jeder vierte Käufer war in den letzten zwölf Monaten zwischen 40 und 50 Jahre alt. Die drittgrößte Käufergruppe sind mit 5% die 50- bis 59-Jährigen. Dicht gefolgt von Käufern in den Zwanzigern, die 4% der Immobilienkäufer ausmachen.

McMakler hat sich auch Gedanken dazu gemacht, was zur Verjüngung der Käuferschicht beigetragen haben könnte. Hanno Heintzenberg, Gründer und Geschäftsführer von McMakler macht dafür mehrere Gründe aus. „Steigende Mieten, niedriges Zinsniveau und einfache Kreditvergaben sprechen dafür, warum sich immer jüngere Interessenten nach einer eigenen Wohnung oder einem Haus umsehen. Hinzu kommt, wer früher kauft, kann die Finanzierung und Kreditraten übersichtlich konzipieren und ist bei voller Erwerbstätigkeit bis zum Eintritt ins Rentenalter längst schuldenfrei“, so seine Einschätzung. (bh)