AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Immobilienfonds dominieren Alternative Investmentfonds auch weiterhin
20. Oktober 2020

Immobilienfonds dominieren Alternative Investmentfonds auch weiterhin

Die Ratingagentur Scope hat die im dritten Quartal 2020 neu zugelassenen geschlossenen Publikums-AIFs erfasst. Die Zahl der Neuemission ist demnach deutlich gesunken. Zudem sollen die Fonds im Schnitt deutlich weniger Kapital einsammeln als im Vorjahr. Immobilienfonds bleiben derweil klar dominierend.


Die Ratingagentur Scope hat die im dritten Quartal 2020 neu zugelassenen geschlossenen Publikums-AIFs erfasst. Die Zahl der Neuemission ist demnach deutlich gesunken. Zudem sollen die Fonds im Schnitt deutlich weniger Kapital einsammeln als im Vorjahr. Immobilienfonds bleiben derweil klar dominierend.


Immobilienfonds dominieren Alternative Investmentfonds auch weiterhin

Einer Auswertung der Ratingagentur Scope zufolge wurden im dritten Quartal 2020 fünf Alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger zugelassen. Im dritten Quartal 2019 waren es noch neun. Das prospektierte Eigenkapitalvolumen der fünf Fondsauflagen belief sich auf insgesamt rund 166 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorquartal bedeutet das ein Minus von 25%.

Prospektiertes Eigenkapitalvolumen halbiert sich

In den gesamten ersten neun Monate des laufenden Jahres wurden 20 Publikums-AIF zugelassen und damit sogar ein Produkt mehr als im wurde sogar ein AIF mehr als im Vorjahreszeitraum von der BaFin zum Vertrieb zugelassen. Das prospektierte Eigenkapitalvolumen sank hier jedoch sogar um 46% auf rund 590 Mio. Euro. Dadurch hat sich zugleich das Durchschnittvolumen in etwa halbiert. Im Schnitt sollen die 2020 emittierten Fonds rund 30 Mio. Euro einsammeln.

Große Fonds fehlen

Erst im dritten Quartal kam mit dem „UST XXV“ der US Treuhand ein AIF auf den Markt, dessen prospektiertes Eigenkapital mit 66 Mio. Euro über der 50 Mio. Euro-Marke liegt. Zum Vergleich: In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 hatten bereits vier Publikums-AIF die 100 Mio. Euro-Marke überschritten. Dazu zählte unter anderem der Immobilienfonds „Jamestown 31“ mit einem Zielvolumen von 239 Mio. Euro.

Immobilien bleiben dominierend

Trotz des Fehlens eines solchen Flaggschiffs dominieren Immobilienfonds das Neuangebot unverändert. Vier der fünf Neuauflagen kommen aus dieser Asset-Klasse. Zwei davon investieren in US-Immobilien, jeweils ein Fonds in deutsche bzw. europäische Immobilien. Die zwei US-Immobilienfonds „UST XXV“ und „AIW Invest Michelson GmbH“ haben ein prospektiertes Eigenkapitalvolumen von zusammen rund 84 Mio. Euro. Dies entspricht bereits rund der Hälfte des gesamten Neuangebots im dritten Quartal 2020. Hinzu kommen der „WIDe Fonds 9“ für deutsche Wohn- und Gewerbeimmobilien und der Dachfonds „Wealthcap Fondsportfolio Immobilien International 1“. Einziger Nicht-Immobilienfonds war der Multi-Asset-Fonds „BVT Concentio Verrmögensstrukturfonds III“.

Das große Warten der Gesellschaften

Der Rückgang des Angebotsvolumens in den ersten neun Monaten dieses Jahres ist laut Scope neben dem Fehlen großvolumiger Fonds auch auf die Covid-19-Krise zurückzuführen. Geplante oder bereits strukturierte AIF werden der Ratingagentur zufolge nicht zum Vertrieb angemeldet und Produkte mit bereits erhaltener Vertriebszulassung werden nicht in diesen gegeben. Ursächlich sei hierbei die zu erwartende geringe Nachfrage nach Investmentprodukten in unsicheren Zeiten. Besonders betroffen hiervon seien der Hotel- und Non-Food-Einzelhandelssektor, während die Nutzungsarten Wohnen und Lebensmittel-Einzelhandel als unkritisch und damit krisenresistenter eingeschätzt werden. (mh)

Bild: © Lakshmiprasad – stock.adobe.com




Ähnliche News

Verifort Capital startet seinen ersten Alternativen Investmentfonds (AIF), der auf Immobilien aus dem Healthcare-Bereich setzt. Der Verifort Capital HC1 investiert in inländische Immobilien aus den Bereichen stationäre Pflegeheime, betreutes Wohnen sowie Tages- und ambulante Pflege. weiterlesen
Der Real-Asset- und Investment-Manager Wealthcap schließt seinen bisher größten Immobilienfonds. Hintergrund ist der erfolgreiche Verkauf des letzten Objekts im Fondsbestand. Anleger des HFS Deutschland 10 dürfen sich über einen Gesamtrückfluss von bis zu 215% freuen. weiterlesen
Wohnimmobilien gelten als einer der Krisengewinner des Jahres. Das zeigen auch aktuelle Zahlen von INTREAL und dem BVI. Demnach hat sich der Anteil von Wohnimmobilien in offenen Immobilienfonds innerhalb eines Jahr nahezu verdoppelt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.