InnoWard 2019: Außergewöhnliche Bildungskonzepte sind gefragt | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

InnoWard 2019: Außergewöhnliche Bildungskonzepte sind gefragt
22. März 2019

InnoWard 2019: Außergewöhnliche Bildungskonzepte sind gefragt

Der Wettbewerb des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. um den „InnoWard“ geht in seine 15. Auflage. Mit dem Bildungspreis für die Versicherungswirtschaft werden innovative Ideen und Initiativen der Ausbildung und Weiterbildung prämiert. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Mai.


Der Wettbewerb des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. um den „InnoWard“ geht in seine 15. Auflage. Mit dem Bildungspreis für die Versicherungswirtschaft werden innovative Ideen und Initiativen der Ausbildung und Weiterbildung prämiert. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Mai.

InnoWard 2019: Außergewöhnliche Bildungskonzepte sind gefragt

Der Bildungspreis „InnoWard“ für die Versicherungswirtschaft feiert in diesem Jahr Jubiläum: Der Wettbewerb des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (BWV) geht in seine 15. Auflage. Erneut sucht die Jury innovative Ideen und impulsgebende BestPractice-Beispielen der Erstausbildung und der Personalentwicklung bzw. Qualifizierung. Für die Auszeichnung bewerben können sich Versicherungsunternehmen, Berufsschulen mit Versicherungsfachklasse oder Kooperationspartner eines Versicherers.

Bewerbungen sind bis Ende Mai möglich

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31.05.2019. Auf www.innoward.de können Teilnehmer ihre Bewerbung in Form einer PDF-Datei mit der Beschreibung der umgesetzten Initiative oder des Projekts hochladen. Auf der Seite finden sich alle weiteren Informationen und Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb.

Die Preisverleihung findet am 26.09.2019 im Rahmen der Abendveranstaltung des Bildungskongresses der Versicherungswirtschaft (BIKO) in Berlin statt. (tk)




Ähnliche News

Die Brancheninitiative gut beraten hat die Statistik für das erste Quartal 2019 vorgelegt. Demnach haben bislang bereits 93.410 gut beraten-Teilnehmer ihr IDD-Soll von 15 Stunden für das Jahr 2018 erfüllt. 38.596 davon haben die von der Initiative empfohlenen 30 Weiterbildungsstunden absolviert. weiterlesen …
Die vfm-Gruppe will sich in den nächsten Monaten stringent auf einige Kernpunkte konzentrieren und sich der Entwicklung im Sinne des Familienunternehmens treu bleiben, erklärte Geschäftsführer Klaus Liebig auf der vfm Know-how-Börse 2019. Um die 600 Teilnehmer fanden den Weg zur Veranstaltung. weiterlesen …
Ein großer Mehrwert der Teilnahme am Jungmakler Award ist die Weiterbildung, die den Wettbewerbsteilnehmern geboten wird. Am letzten Freitag veranstaltete finanzcheck Pro für die Jungmakler-Finalisten 2018 den Digital Marketing Day mit Tipps und Tricks zum Online-Marketing. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.