AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Investoren setzen immer stärker auf Immobilien
14. Dezember 2020

Investoren setzen immer stärker auf Immobilien

Immobilien stehen nicht nur bei Privatanlegern und als Eigenheim hoch im Kurs. Auch bei institutionellen Anlegern haben sie in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Und auch in Zukunft wollen diese laut dem aktuellen Fondsmonitor von LAGRANGE ihren Immobilienanteil ausweiten.


Immobilien stehen nicht nur bei Privatanlegern und als Eigenheim hoch im Kurs. Auch bei institutionellen Anlegern haben sie in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Und auch in Zukunft wollen diese laut dem aktuellen Fondsmonitor von LAGRANGE ihren Immobilienanteil ausweiten.


Investoren setzen immer stärker auf Immobilien

Unter deutschen institutionellen Investoren wächst das Interesse an Immobilien-Spezialfonds. Im Rahmen der Umfrage zum LAGRANGE Fondsmonitor der LAGRANGE Financial Advisory GmbH (Lagrange) für das vierte Quartal ergab sich ein Indexstand von 7,12 Punkten. Ein Stand von 1 entspräche einer starken Reduzierung, ein Stand von 11 einer starken Erhöhung des Immobilienanteils. Der aktuelle Stand liegt damit deutlich über dem Mittelwert.

Fokus auf Core plus

Eine deutliche Mehrheit der befragten institutionellen Investoren gab an, den Immobilienanteil in ihrem Spezial-AIF-Portfolio in den kommenden zwölf Monaten zu erhöhen. Bezüglich des Chancen-Risiken-Profils ergab sich ein Indexstand von 6,2 Punkten, was einer leichten Tendenz in Richtung Chancenorientierung/Risikoakzeptanz entspricht. Die am stärksten nachgefragte Risikokategorie ist dabei mit deutlichem Abstand Core plus, auf die 47% der Nennungen entfallen, gefolgt von Core und Value Add mit Anteilen von 27% bzw. 25%. Opportunistische Engagements sind hingegen nur für 7% der Befragten interessant.

Wohnimmobilien am begehrtesten

Hinsichtlich der verschiedenen Immobilien-Nutzungsarten ist derzeit eine klare Präferenz für Wohnimmobilien erkennbar, die für 19% der Befragten infrage kommen. Bemerkenswert ist zudem das starke Interesse an Logistikimmobilien, die mit 15% noch vor den Büroimmobilien (12%) liegen. Einzelhandelsimmobilien mit mindestens 70% Lebensmittelanteil kommen für 10% der Teilnehmer infrage. Non-Food-Einzelhandelsimmobilien wurden hingegen lediglich von 1% genannt.

Gefragter Heimatmarkt

Unter den verschiedenen Zielregionen für die Investments der Immobilien-Spezial-AIFs erfreut sich Deutschland der größten Beliebtheit. 22% der Umfrageteilnehmer bevorzugen ihren Heimatmarkt. Die beliebtesten Auslandsmärkte sind mit jeweils 7% Frankreich, die Benelux-Staaten und Skandinavien, gefolgt von Österreich, der Schweiz, Kanada und Australien mit jeweils 5%. Als wichtigsten Grund für Investments in Immobilien-Spezial-AIFs nannten 42% der Befragten die Risikodiversifikation im Portfolio und 29% den Mangel an Anlagealternativen. Investitionen in den USA (4%) stehen derzeit noch nicht besonders stark auf der Agenda.

Das sind derzeit die größten Herausforderungen

Auf die Frage nach den derzeit größten Herausforderungen im Zusammenhang mit Investitionen in Immobilien-Spezial-AIFs wurden hohe Immobilienpreise und geringe Anfangsrenditen am häufigsten (55%) genannt. Das Risiko von Preis- und Mietrückgängen (23%) sowie das geringe Objektangebot (18%) spielen ebenfalls eine Rolle, während die Finanzierung von Immobilienkäufen (5%) aktuell offenbar keine Schwierigkeit darstellt. (mh)

Bild: © Gajus – stock.adobe.com




Ähnliche News

Ein neuer Report der Immobilienberatung Colliers prognostiziert für 2021 eine anhaltend hohe Aktivität an den globalen Immobilieninvestmentmärkten. Vor allem in der zweiten Hälfte dürfte die Immobilieninvestmentaktivität rund um den Globus sogar stark zunehmen. weiterlesen
Das PropTech realxdata hat ein neues Feature für Immobilientransaktionen vorgestellt. Der Deal Tracker ergänzt bestehende Portfoliomanagement- und Marktanalysefunktionen. Zudem hat realxdata eine Datenkooperation mit Property Magazine gestartet. weiterlesen
Das Investitionsvolumen auf dem deutschen Immobilienmarkt war 2020 rückläufig. Das zeigt eine aktuelle Studie von EY Real Estate. Umso mehr stehen opportunistische Immobilieninvestoren aber für 2021 in Lauerstellung. Ein differenzierender Blick auf die jeweiligen Teilmärkte sei allerdings wichtiger denn je. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.