AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Kann man mit Facebook & Co. Kunden gewinnen?
24. Juni 2020

Kann man mit Facebook & Co. Kunden gewinnen?

Steffen Ritter ist Geschäftsführer des IVV Institut für Versicherungsvertrieb. Außerdem ist er Autor, Trainer, Redner und Mitinitiator des Jungmakler Awards. Für AssCompact gibt er Maklern in seiner monatlich erscheinenden Kolumne praktische Tipps, um besondere und alltägliche Herausforderungen zu meistern.


Steffen Ritter ist Geschäftsführer des IVV Institut für Versicherungsvertrieb. Außerdem ist er Autor, Trainer, Redner und Mitinitiator des Jungmakler Awards. Für AssCompact gibt er Maklern in seiner monatlich erscheinenden Kolumne praktische Tipps, um besondere und alltägliche Herausforderungen zu meistern.


Kann man mit Facebook & Co. Kunden gewinnen?

Eine sehr lange Zeit hat es gedauert, bis für eine nunmehr große Zahl von Versicherungsvermittlern und Finanzdienstleistern soziale Netze in den Blickpunkt rückten. Die Gründung von XING (anfangs als OpenBC) und Facebook datiert beispielsweise bereits in den Jahren 2003/2004. Heute ist das Nutzen von Social Media für viele Makler und Vermittler Teil des ganz normalen Tagesgeschäfts.

Was wollen Sie erreichen?

Einige sind allerdings auch heute noch skeptisch, ob das Ganze wirklich wertvoll sein kann. Klare Antwort: Ja, das kann es. Abhängig von Ihrer Strategie, abhängig von Ihrer Klarheit. Sie müssen wissen, wen genau Sie erreichen wollen. Haben Sie im realen Leben hiervon keine Vorstellung, können Sie auch über Social Media wenig bewegen.

Seien Sie von Nutzen!

Sie haben heute die Chance, mittels sozialer Netze immer wieder Impulse zu geben. Verwechseln Sie das bitte nicht mit plumper „Hier ist mein Produkt!“-Rhetorik und dem Signal „Kauf mich!“, welches Sie permanent senden. Ihre Kontakte wollen alles, aber nicht auch noch an diesem Ort brutal beworben werden. Stattdessen können Sie interessant sein, können Sie Nutzen bieten, können Sie helfen, können Sie Input geben, wertvolle Erkenntnisse liefern. Manchmal braucht es 20, 30 oder 50 Impulse, bis jemand den Bedarf für irgendetwas erkennt. Geben Sie diese Impulse, seien Sie wirklich nützlich, seien Sie da. Mehr nicht.

Abgesehen davon, dass der größte Hebel darin besteht, klar definierten Zielgruppen über bezahlte, targetierte Anzeigen Lösungen zu bieten, kann die darüber hinausgehende Nutzung zum Beispiel Folgendes beinhalten:

Zehn Ansätze zur Social-Media-Kommunikation
  • Einblicke – Geben Sie Einblick in Ihre (professionelle) Arbeit, Ihre Abläufe, Ihre systematische Kundenbetreuung. Beachten Sie aber immer die Vertraulichkeit.
  • Entwicklungen – Informieren Sie kurz und verständlich über spannende Entwicklungen. Unterstreichen Sie damit Ihren Expertenstatus.
  • Impulse – Geben Sie nützliche Impulse, die Ihren Kunden und vernetzten Kontakten helfen, das Richtige zu tun.
  • Veröffentlichungen – Verweisen Sie auf Veröffentlichungen auf Ihrer Homepage oder auf Neuigkeiten in Ihrem Blog.
  • Links – Geben Sie wertvolle, spannende, nützliche oder auch mal lustige Links weiter, die Ihnen aufgefallen sind.
  • Persönliches – Informieren Sie hier und da über etwas Persönliches. Sie sind nicht nur Unternehmer, Sie sind nicht zuletzt Mensch. Achten Sie aber auch hier auf die Wirkung Ihrer Beiträge.
  • Kommentare – Kommentieren Sie die Posts Ihrer Kontakte oder klicken Sie auf „Gefällt mir“. Das stärkt Ihren Kontakt und vermittelt Wertschätzung.
  • Empfehlungen – Geben Sie ab und zu, aber nicht laufend einen Impuls rund um Ihre Arbeit, den Sie auch mit einer Empfehlung versehen.
  • Fragen – Stellen Sie Ihrem Netzwerk auch mal eine Frage, um einen Austausch in die Wege zu leiten.
  • Wertschätzungen – Werten Sie ausgewählte Kontakte auf, indem Sie sie Ihrem restlichen Netzwerk empfehlen. Eine ganz beson­dere Form der Wertschätzung …

Das sind nur beispielhafte Ansätze. Denken Sie weiter, die Zielrichtung steht. Und geben Sie sich nicht dem Riesen­irrtum hin, dass ein soziales Netzwerk schon dann seinen Wert entfaltet, wenn Sie sich einfach mal anmelden und einen Account eröffnen. Das ist mit einer Abendveranstaltung zum Networking vergleichbar, zu der Sie zwar hingehen, sich aber in die Ecke stellen und mit niemand reden. Auch irgendwie sinnlos …

Klare Strategie mit persönlicher Note

Machen Sie sich klar, mit welcher Strategie Sie Ihre Kunden gewinnen! Sind Sie Differenzierer, Fokussierer oder Preisführer? Kommunizieren Sie diese Strategie und den resultierenden Kundennutzen immer wieder subtil auch via Social Media. Und wenn Sie das Ganze noch mit Ihrer ganz persönlichen Note versehen, wird auch Facebook & Co. Schritt für Schritt erfolgreich sein.

Weitere Informationen
  • Endspurt: Die Anmeldung für den diesjährigen Jungmakler Award wurde bis zum 15.07.2020 verlängert.
  • Alle Informationen hierzu unter jungmakler.de. Direkt zur Anmeldung geht es hier.
  • Diese Kolumne lesen Sie auch in AssCompact 05/2020 und in unserem ePaper.



Ähnliche News

Mit dem diesjährigen OMGV-Award wurden vier Makler für ihr Online-Marketing ausgezeichnet. Einen weiteren Preis erhielt ein Versicherer. Doch was sind die Erfolgsstrategien der Preisträger und worauf konzentrieren sie sich 2021 im Online-Marketing? weiterlesen
Auch in diesem Jahr hat der AMC die Internetauftritte von deutschen Versicherern beleuchtet. Hat die Corona-Krise für spürbare Vorstöße in Sachen Kommunikationsmöglichkeiten auf den Websites gesorgt? Welche Versicherer schneiden mit ihren Auftritten am besten ab? Und was haben die Versicherer für ihre Internetseiten auf der Agenda? weiterlesen
Das Financial Home könnte die nächste große Revolution der Finanzwelt werden. Zu diesem Fazit kommt die Unternehmensberatung Oliver Wyman in einer aktuellen Analyse. Insbesondere für Versicherer bedeute das eine erhebliche Herausforderung. Sie seien daher dringend zum Handeln aufgefordert. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.