Kfz-Versicherung: Jüngere setzen bei Wechsel auf Beratung vom Vermittler | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Kfz-Versicherung: Jüngere setzen bei Wechsel auf Beratung vom Vermittler
13. Februar 2020

Kfz-Versicherung: Jüngere setzen bei Wechsel auf Beratung vom Vermittler

Zur Wechselsaison haben die Kfz-Versicherer wieder die Werbetrommel gerührt. Laut einer YouGov-Studie haben 2019 deutlich mehr Kfz-Versicherte die Werbung wahrgenommen als 2018. Leicht gesunken ist dagegen die Wechselbereitschaft. Rückläufig ist zudem die Zahl der Online-Abschlüsse. So setzen vor allem jüngere Kunden auf persönliche Beratung durch einen Vermittler.

1 / 2


Zur Wechselsaison haben die Kfz-Versicherer wieder die Werbetrommel gerührt. Laut einer YouGov-Studie haben 2019 deutlich mehr Kfz-Versicherte die Werbung wahrgenommen als 2018. Leicht gesunken ist dagegen die Wechselbereitschaft. Rückläufig ist zudem die Zahl der Online-Abschlüsse. So setzen vor allem jüngere Kunden auf persönliche Beratung durch einen Vermittler.

Kfz-Versicherung: Jüngere setzen bei Wechsel auf Beratung vom Vermittler

Im Rahmen einer aktuellen Studie hat das Marktforschungsinstitut YouGov die Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2019 unter die Lupe genommen. Eine erste Befragungsrunde im November hatte ergeben, dass die Wechselbereitschaft der Kfz-Versicherten gegenüber dem Vorjahr leicht abgenommen hat. So sank die Zahl der Wechselwilligen unter den Kunden im Vergleich zum Jahr 2018 von 23% auf 22%. In einer zweiten Befragungsrunde Anfang Januar hat YouGov nachgehakt, ob die Kfz-Versicherten mit genereller Wechselbereitschaft tatsächlich ihre Police gekündigt haben und was die Hauptgründe waren. Darüber hinaus ging es bei der Erhebung auch darum, auf welchem Wege die Wechsler eine neue Police abgeschlossen haben und um die Frage, ob die Wahrnehmung von Werbemaßnahmen zur Wechselsaison bei den Kunden gestiegen ist.

Fast jeder fünfte Wechselwillige ist geblieben

Laut Studie haben zum Jahreswechsel 5,1% der Versicherten mit genereller Wechselneigung ihre Police auch tatsächlich gekündigt. Gegenüber 2018 zeigt sich damit ein leichter Rückgang, da waren es noch 6,2%. Insgesamt 4,6% der Kfz-Versicherten mit genereller Wechselbereitschaft haben einen Wechsel zu einem anderen Anbieter auch durchgeführt. Dagegen haben sich knapp 17%, die sich im November grundsätzlich wechselbereit gezeigt hatten, doch nicht dazu entschlossen, ihrem Anbieter den Rücken zu kehren.

Werbewahrnehmung steigt – vor allem in Internet und Radio

Wie die Studie weiter zeigt, haben im Jahr 2019 deutlich mehr Kfz-Versicherte Werbung für einen Versicherungswechsel wahrgenommen als noch im Vorjahr: Mehr als jeder zweite Kfz-Versicherte ist auf entsprechende Werbemaßnahmen aufmerksam geworden. 47% gaben an, TV-Spots gesehen zu haben. Eine deutliche Zunahme im Jahresvergleich zeigt sich insbesondere bei Internet- und Radiowerbung: 28% der Kunden erinnern sich an Internetwerbung, 16% an Radiowerbung. Dies entspricht einer Steigerung von sechs Prozentpunkten gegenüber 2018. Unterm Strich lässt sich jedoch feststellen, dass die steigende Werbewahrnehmung die generelle Wechselbereitschaft der Kfz-Versicherten offenbar nicht beeinflusst zu haben scheint.

Seite 1 Kfz-Versicherung: Jüngere setzen bei Wechsel auf Beratung vom Vermittler

Seite 2 Online-Abschlüsse bei Wechslern rückläufig




Ähnliche News

Der Kfz-Tarif FLEXXdrive aus dem Haus der uniVersa beinhaltet eine Naturgewaltendeckung, Schutz gegen Cyberangriffe, wie die Manipulation der Fahrzeugsoftware und einige Extras für Familien, wie beitragsfrei mitversichertes Begleitetes Fahren. Zudem gibt es besondere Regelungen für Lieferwagen. weiterlesen
Da es sich bei der Kfz-Haftpflichtversicherung um ein Muss handelt, ist die Dichte der Anbieter und der Verträge in dieser Sparte entsprechend hoch. Aber nicht alle Versicherer können auf dieselbe Art und Weise punkten. Bei wem sich die Kunden besonders gut aufgehoben fühlen bzw. welche Gesellschaften sie als besonders fair empfinden hat eine aktuelle Service-Value-Wettbewerbsanalyse erfragt. weiterlesen
Kaum hat CHECK24 im Rechtsstreit gegen die HUK-COBURG eine Niederlage einstecken müssen, holt das Vergleichsportal gegen deren Tochterunternehmen HUK24 zum Gegenschlag aus – wegen einer Kündigungsklausel – und hat eine einstweilige Verfügung erwirkt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.