AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Kosten für Auslandssemester sind als Werbungskosten absetzbar
03. Dezember 2020

Kosten für Auslandssemester sind als Werbungskosten absetzbar

Studierende können die Kosten eines verpflichtenden Auslandssemesters teilweise als Werbungskosten steuerlich geltend machen. Das gilt jedoch nur, wenn die Studierenden bereits eine Erstausbildung abgeschlossen haben. Das geht aus einem aktuellen Urteil des BFH hervor.


Studierende können die Kosten eines verpflichtenden Auslandssemesters teilweise als Werbungskosten steuerlich geltend machen. Das gilt jedoch nur, wenn die Studierenden bereits eine Erstausbildung abgeschlossen haben. Das geht aus einem aktuellen Urteil des BFH hervor.


Kosten für Auslandssemester sind als Werbungskosten absetzbar

Eine Studentin hatte nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung ein Studium an einer Hochschule aufgenommen. Gemäß der geltenden Studienordnung musste sie zwei Semester an einer ausländischen Partneruniversität absolvieren. Während dessen war sie weiterhin an der deutschen Hochschule eingeschrieben.

Finanzamt lehnt Anerkennung als Werbungskosten ab

Für die Zeit ihres Auslandsstudiums beantragte sie die Anerkennung der ihr entstandenen Kosten für Unterkunft und Verpflegung als Werbungskosten. Das Finanzamt lehnte das jedoch mit der Begründung ab, die Auslandsuniversität sei ihre erste Tätigkeitsstätte gewesen. Dementsprechend könne sie höchstens die Kosten für eine doppelte Haushaltsführung geltend machen. Gegen diese Entscheidung der Behörde klagte die Frau.

Kosten für Auslandssemester sind vorweggenommene Werbungskosten

Vor dem Finanzgericht unterlag sie, doch vor dem Bundesfinanzhof (BFH) konnte sie sich durchsetzen. Die Bundesrichter urteilten, dass die deutsche Universität der Klägerin ihre erste Tätigkeitsstätte darstelle, sofern sie weiterhin dort eingeschrieben sei. Dementsprechend seien die Kosten für Unterkunft und Verpflegungsmehraufwand im Ausland vom Finanzamt als vorweggenommene Werbungskosten zu berücksichtigen. Das gelte auch dann, wenn keine doppelte Haushaltsführung vorliege.

Regelung greift nicht in der Erstausbildung

Die Entscheidung des BFH könne neben Auslands- auch für Praxissemester angewandt werden. Für Studierende, die sich noch in ihrer Erstausbildung befänden, greife die Regelung jedoch nicht. Bei ihnen kann ein derartiger Aufwand lediglich im Rahmen des Sonderausgabenabzugs berücksichtigt werden. Der wirkt sich jedoch nur steuerlich aus, wenn der Studierende im selben Jahr steuerpflichtige Einkünfte erzielt. (tku)

BFH, Urteil vom 03.12.2020, Az.: VI R 3/18

Bild: © William W. Potter – stock.adobe.com




Ähnliche News

Wer haftet für entgangene bAV-Ansprüche aufgrund eines insolvenzbedingten Betriebsübergangs? Der neue Eigentümer, der PSV oder hat der Betriebsrentner einfach Pech gehabt? Das musste das BAG nun in einem Fall entscheiden, in dem die Zahlungen des PSV die erworbenen Ansprüche längst nicht deckten. weiterlesen
Auch Gewerkschaften sind im Bereich der Versicherungsvermittlung aktiv. Doch wie Makler müssen auch sie sich an die Regeln des Wettbewerbs halten, wie ein Gericht nun bestätigte. Geklagt hatte ein Vermittler gegen eine Gewerkschaft, die in einem Flugblatt vor Maklern gewarnt hatte. weiterlesen
Das Thema Betriebsschließungsversicherung beschäftigt nach wie vor die Gerichte. Nun hat sich die Allianz mit einem weiteren geschädigten Gastwirt auf einen Vergleich geeinigt. Über die vereinbarte Summe wurde Stillschweigen vereinbart. Der Gastronom hatte auf Schadenersatz in Höhe von 160.000 Euro geklagt. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.