Liechtenstein Life nimmt verstärkt ETFs in Grundauswahl auf | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Liechtenstein Life nimmt verstärkt ETFs in Grundauswahl auf
23. Januar 2020

Liechtenstein Life nimmt verstärkt ETFs in Grundauswahl auf

Die Liechtenstein Life plant, die Grundauswahl für ihre fondsgebundenen Renten- und Lebensversicherungen auf über 2.000 Fonds und ETFs zu erhöhen. Dabei sollen erstmals auch ETFs in die Grundauswahl aufgenommen werden.


Die Liechtenstein Life plant, die Grundauswahl für ihre fondsgebundenen Renten- und Lebensversicherungen auf über 2.000 Fonds und ETFs zu erhöhen. Dabei sollen erstmals auch ETFs in die Grundauswahl aufgenommen werden.


Liechtenstein Life nimmt verstärkt ETFs in Grundauswahl auf

Die Grundauswahl für fondsgebundene Renten- und Lebensversicherungen aus dem Haus der Liechtenstein Life – bislang 165 Investmentmöglichkeiten – soll künftig auf über 2.000 Fonds und ETFs erhöht werden. Erstmals werden dabei auch ETFs in die Grundauswahl aufgenommen. Versicherungskunden, die sich für eine fondsgebundene Police bei Liechtenstein Life entscheiden, können künftig auf eine Auswahl an aktiv gemanagten und passiven Fonds von über 100 Produktanbietern zurückgreifen. Die Angebotspalette reicht dabei von Boutiquen mit nur einem oder zwei Fonds bis hin zu großen Asset-Managern wie BlackRock oder Schroders.

prosperity-Vermittlerportal als Unterstützung

Vermittler haben dann die Möglichkeit, auf dem selbst entwickelten prosperity-Vermittlerportal Fonds aus einer Liste von mehr als 2.000 Investmentmöglichkeiten vorzumerken, von denen sie überzeugt sind, dass diese am ehesten die bevorzugte Anlagestrategie ihrer Kunden widerspiegeln.

Derzeit bietet Liechtenstein Life elf speziell auf den deutschen Markt zugeschnittene Renten- und Lebensversicherungsprodukte an, darunter die erst im vergangenen Jahr vorgestellte Nettopolice yourlife netto als Antwort auf die Diskussion um den drohenden Provisionsdeckel. Die Versicherten können sich bei Vertragsabschluss selbst ein Portfolio von insgesamt zehn Fonds zusammenstellen und dieses Portfolio bei Bedarf monatlich kostenlos umschichten. (ad)

Bild: © XtravaganT – stock.adobe.com




Ähnliche News

Passive Investmentfonds setzen ihren Siegeszug auch Anfang 2020 fort. Dem Money Monitor von Lyxor zufolge sammelten ETFs im Januar fast zwölf Mrd. Euro ein. Vor allem Aktienfonds waren bei den Anlegern gefragt. Aktive gemanagte Fonds sammelten unter dem Strich aber noch mehr ein. weiterlesen
ETFs gewinnen bei Anlegern zunehmend an Bedeutung. Vor allem die günstigen Kosten überzeugen immer mehr Sparer wie auch professionelle Investoren. Amundi hat nun seine besonders günstige Prime-ETF-Palette um thesaurierende Klassen ergänzt. weiterlesen
Nachhaltige Kapitalanlagen liegen nicht nur bei aktiven Fonds im Trend. Auch das passive Lager aus ETFs und Indexfonds wird immer größer, wie eine aktuelle Analyse von Scope belegt. Zugleich sind die Kosten nachhaltiger ETFs in den vergangenen Jahren deutlich gesunken. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.