Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Steuern & Recht
14. Januar 2022
Maklerbestände: Geld? ... spielt keine Rolle! Wir kaufen alles ...

2 / 2

Businesswoman handing over a house key to a businessman in a conceptual image with their arms reaching across a desk with telephone and wooden background with copyspace.

Maklerbestände: Geld? ... spielt keine Rolle! Wir kaufen alles ...

Durch Koalitionsverhandlungen „Run“ auf Maklerbestände?

Während bei reinen Bestands­transaktionen im Versicherungs­bereich noch vor wenigen Jahren zwischen ein und zwei Jahrescourtagen angeboten wurden, braucht heute kein Makler seinen Bestand unter Faktor 3 zu verkaufen. Aber auch beim Verkauf von ganzen Makler­gesellschaften zieht der Markt seit geraumer Zeit deutlich an. Es ist so, als habe das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen in Deutschland einen zusätzlichen „Run“ auf Maklerbestände und Maklerunternehmen ausgelöst.

Natürlich steckt der Teufel bei den meisten Transaktionen im Detail. Allein das Finden des wirklich passenden Käufers und das Erzielen eines bestmöglichen Ergebnisses ist eine Herausforderung und Erfahrungssache. Warum sollte ein professioneller Käufer oder Investor seinen Wissens- und Erfahrungsvorsprung gegenüber einem eher unerfahrenen Makler, der nur ein einziges Mal in seinem Leben ein Unternehmen zu verkaufen hat, nicht bei der Verhandlungsführung und bei der Konditions- und Vertragsgestaltung nutzen und ausspielen? Warum einen besonders hohen Kaufpreis bezahlen, wenn man es nicht unbedingt muss? Seniormakler könnten sich da problemlos durch einen erfahrenen Berater und Mittler schützen.

Echte Probleme, ihr Unternehmen oder ihren „Bestand“ zu verkaufen, haben momentan eigentlich nur die „Cracks“, also die Makler, Konzeptmakler oder Assekuradeure, die besonders tiefe Spezialkenntnisse benötigen, besonders komplexe Strukturen gebaut haben oder ganz besondere Risiken eindecken – denn da hängt zu viel am Inhaber selbst. Wenn der gehen will, kann ein Investor die Lücke kaum schließen. Aber auch diese Unternehmen finden zahlungsfreudige Käufer – es dauert dann nur manchmal etwas länger.

Über den Autor

Andreas W. Grimm ist Gründer des Resultate Institut und beleuchtet an dieser Stelle regelmäßig Aspekte zur Nachfolgeplanung. Gemeinsam mit AssCompact hat er den Bestandsmarktplatz initiiert: www.bestandsmarktplatz.de

Diesen Artikel lesen Sie auch in AssCompact 01/2022, S. 120, und in unserem ePaper.

Bild: © Gajus – stock.adobe.com

Seite 1 Maklerbestände: Geld? ... spielt keine Rolle! Wir kaufen alles ...

Seite 2 Durch Koalitionsverhandlungen „Run“ auf Maklerbestände?

 
Ein Artikel von
Andreas Grimm