AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Markt für geschlossene Immobilienfonds legt kräftig zu
27. Februar 2020

Markt für geschlossene Immobilienfonds legt kräftig zu

Geschlossene Immobilienfonds haben ein starkes Jahr hinter sich. Laut einer Statistik der Bundesbank ist das von ihnen verwaltete Vermögen 2019 um gut ein Achtel gestiegen. In absoluten Zahlen bedeutet das ein Wachstum von 3,4 Mrd. Euro.


Geschlossene Immobilienfonds haben ein starkes Jahr hinter sich. Laut einer Statistik der Bundesbank ist das von ihnen verwaltete Vermögen 2019 um gut ein Achtel gestiegen. In absoluten Zahlen bedeutet das ein Wachstum von 3,4 Mrd. Euro.

Markt für geschlossene Immobilienfonds legt kräftig zu

Nach einigen schwächeren Jahren ist der Markt für geschlossene Immobilienfonds im vergangenen Jahr rasant gewachsen. 2019 legte er laut Bundesbankstatistik um 13% zu. Das Nettofondsvermögen kletterte im Jahresverlauf von 23,4 auf 26,8 Mrd. Euro. In den vergangenen 24 Monaten lag das Wachstum sogar bei 27% bzw. 4,7 Mrd. Euro. Die Rubrik geschlossene Immobilienfonds der Bundesbank umfasst sowohl geschlossene Vehikel für private als auch für institutionelle Anleger. Insgesamt wurden in der Bundesbankstatistik Ende 2019 1.446 geschlossene Immobilienfonds erfasst.

Solide Aufwärtsbewegung

„Der Markt für geschlossene Immobilienfonds zeigt wieder eine solide Aufwärtsbewegung“, kommentiert Michael Schneider, Geschäftsführer der INTREAL, die Zahlen. „Seit der Neuregelung durch das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) werden geschlossene Immobilienfonds als Investment KGs initiiert. Die geschlossenen Vehikel haben so scheinbar „im neuen Kleid“ ihre Zielkunden und Investmentschwerpunkte wiedergefunden.“

Auch 2020 auf Wachstumskurs

Auf 2020 blickt Schneider ebenfalls zuversichtlich. „Ich gehe davon aus, dass sich die positive Entwicklung 2020 fortsetzen wird. Für das Gesamtjahr erwarte ich Nettomittelzuflüsse von deutlich über 1 Mrd. Euro“, so der INTREAL-Geschäftsführer. In den kommenden Monaten dürften verschiedene neue geschlossene AIF auf den Markt kommen. Nach der großen Marktkonsolidierung der Jahre nach 2008 habe sich mittlerweile eine kleinere Anzahl von Anbietern herauskristallisiert, die den Markt kontinuierlich mit neuen Produkten versorgt.

Dennoch vergleichsweise kleiner Markt

Unterm Strich haben die geschlossenen Immobilienfonds aber unverändert deutlich weniger Bedeutung als ihre offenen Pendants. In Summe kommen sie gerade einmal auf rund 12% der offenen Vehikel. Das Nettofondsvermögen aller offenen Immobilienfonds belief sich laut Bundesbank im Dezember 2019 auf 226,2 Mrd. Euro und ist alleine 2019 um 28,3 Mrd. Euro gewachsen. Damit war ihr jährlicher Zuwachs größer als der Markt für geschlossene Immobilienfonds insgesamt. (mh)

Bild: © taa22 – stock.adobe.com




Ähnliche News

Industrie- und vor allem Logistikimmobilien zählen zu Gewinnern der Corona-Krise. Schließlich boomt der Onlinehandel wie nie zuvor. Auf das Potenzial dieses Sektors setzt nun ein neuer Fonds von Swiss Life Asset Managers: der Swiss Life Real Estate Funds (LUX) S.A., SICAV-SIF – European Industrial & Logistics. weiterlesen
Nachhaltigkeit spielt auch bei Immobilienfonds eine zunehmend wichtige Rolle. Im Rahmen der EU-Offenlegungs-Verordnung wollen die europäischen Aufsichtsbehörden auch deshalb technische Regulierungsstandards einführen. Beim Branchenverband ZIA stoßen die Pläne aber auf Kritik. weiterlesen
Wealthcap hat einen neuen Immobilienfonds vorgestellt. Er investiert in deutsche Büroimmobilien. Investitionsschwerpunkt sind zukunftsstarke Wirtschaftszentren in Süd- und Westdeutschland. Die prognostiziere Zielrendite (IRR) liegt bei 3,6%. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.