McMakler knackt Milliardenmarke | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

McMakler knackt Milliardenmarke
23. Januar 2020

McMakler knackt Milliardenmarke

Der hybride Immobilienmakler McMakler hat 2019 erstmals ein Transaktionsvolumen von mehr als 1 Mrd. Euro erzielt. Zum Jahresende lag das Gesamtinventar zudem bei mehr als 2.000 Objekten, die Zahl der regionalen Makler bei 270. 2020 will das Berliner Unternehmen erneut kräftig zulegen.


Der hybride Immobilienmakler McMakler hat 2019 erstmals ein Transaktionsvolumen von mehr als 1 Mrd. Euro erzielt. Zum Jahresende lag das Gesamtinventar zudem bei mehr als 2.000 Objekten, die Zahl der regionalen Makler bei 270. 2020 will das Berliner Unternehmen erneut kräftig zulegen.


McMakler knackt Milliardenmarke

Der deutsche Immobilienboom spiegelt sich auch im Jahresrückblick des PropTechs McMakler wider. Das Unternehmen hat Rekordzahlen für 2019 verkündet. Das anvisierte Ziel, ein Transaktionsvolumen in Höhe von 1 Mrd. Euro zu erreichen, wurde bereits im Oktober geschafft. Am Jahresende standen 1,25 Mrd. Euro zu Buche. Damit hat sich das vermittelte Immobilienvolumen 2019 gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt.

3 Mrd. Euro als Ziel für 2020

2020 will das PropTech erneut kräftig wachsen. McMakler rechnet für 2020 eher mit 3 Mrd. Euro als mit 2 Mrd. Euro. Eine kontinuierliche personelle Aufstockung begleitet das des Maklerhauses. Zuletzt waren insgesamt 550 Mitarbeiter angestellt, 270 davon als regionale Makler, die mehrheitlich festangestellt sind.

Zweitbekanntester Immobilienmakler in Deutschland

Das Gesamtinventar lag zum Jahresende bei deutlich über 2.000 Objekten. Zudem hat das PropTech den Bekanntheitsgrad seiner Marke stark gesteigert. Mit einem Bekanntheitsanteil von 28% liegt McMakler auf Platz 2 der bekanntesten deutschen Immobilienmakler und nur noch vier Prozentpunkte hinter dem Erstplatzierten Engel & Völkers. (mh)

Bild: © Watchara – stock.adobe.com




Ähnliche News

Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) hat seine Mitgliedsunternehmen zu den Folgen der Corona-Krise befragt. Die Umfrage zeigt unter anderem, wie sich die Nachfrage in der Immobilienwirtschaft verändert hat und wie stark die Anfragen nach Mietstundungen gestiegen sind. weiterlesen
Der Online-Marktplatz eBay Kleinanzeigen bietet im Bereich Immobilien im April sämtliche Leistungen kostenlos an, um die Immobilienbranche während der Coronakrise zu unterstützen. Davon sind laut dem Anzeigenportal rund 7.000 Immobilienprofis betroffen. weiterlesen
Die Corona-Krise hat zahlreiche Investoren auf dem falschen Fuß erwischt. Wie in jeder Krise stehen derzeit viele Anlagestrategien auf dem Prüfstand. Davon könnten insbesondere Wohnimmobilien profitieren. Laut Colliers International sind sie eine der krisensichersten Asset-Klassen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.