Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Immobilien
23. August 2021
Mehr als nur Eigenheim: Zweitimmobilien liegen im Trend

Mehr als nur Eigenheim: Zweitimmobilien liegen im Trend

VON POLL IMMOBILIEN hat eine Umfrage zu Ferienimmobilien erhoben. Demnach bestätigen knapp drei Viertel der befragten Immobilienexperten den Trend zur Zweit- und sogar Drittimmobilie. Vor allem bei 40- bis 60-Jährigen ist das Interesse an einem Feriendomizil groß.

Aufgrund der Pandemie mussten viele Menschen ihre Reisepläne ändern. Die meisten entschieden sich für Urlaub im eigenen Land. Die Wahl der Unterkunft fällt dabei immer häufiger auf Ferienhäuser oder Ferienwohnungen. Eine aktuelle Online-Umfrage des europaweit tätigen Maklerunternehmens VON POLL IMMOBILIEN hat sich daher mit Ferienimmobilien beschäftigt. Demnach geht der Trend hin zu mehr als nur einer Immobilie.

Pandemie verstärkt Rückzugsbedürfnis

„Das Bedürfnis der Menschen nach einem eigenen Refugium in ruhiger Lage hat sich durch die Pandemie intensiviert. Gerade in Großstädten bestand aufgrund der zahlreichen Einschränkungen nicht für jeden die Möglichkeit, sich ins Grüne zurückzuziehen und einfach mal abzuschalten. Der Kauf eines Häuschens oder einer Wohnung in einer begehrten deutschen Urlaubsregion ist daher populärer denn je. Die Nachfrage ist merklich gestiegen“, erklärt Beata von Poll, Mitglied der Geschäftsleitung bei VON POLL IMMOBILIEN.

Mehr als ein kurzweiliges Phänomen

Insgesamt 72% der befragten VON-POLL-IMMOBILIEN-Experten betrachten die deutlich gestiegene Nachfrage nach Ferienimmobilien als anhaltenden Trend und nicht nur kurzweiliges Phänomen. „Wir sehen einen Trend hin zur Zweit- und sogar Drittimmobilie“, prognostiziert Beata von Poll. „Ein Zweitwohnsitz kann nicht nur der Erholung, sondern auch als Wertanlage dienen. Immobilien gelten nach wie vor als stabiles Investment und bieten zudem langfristigen Inflationsschutz. Eigentümer können ihr Ferienhaus – sofern sie eine Vermietungslizenz haben – immer dann, wenn sie ihr Domizil nicht selbst bewohnen, vermieten. Auch für Kapitalanleger bieten sich hier attraktive Optionen.“

Große Altersunterschiede

VON POLL IMMOBILIEN hat auch erhoben, welche Interessentengruppen sich in den vergangenen zwölf Monaten nach einem Feriendomizil innerhalb Deutschlands umgesehen haben. Am stärksten sind Paare mittleren Alters (40 bis 60 Jahre) mit 45% vertreten. Mit etwas Abstand folgen ältere Paare ab 60 Jahren mit 20% sowie Singles zwischen 40 und 60 Jahren mit 13%. Seltener kam die Nachfrage zum Erwerb eines Zweitwohnsitzes mit 5% von Familien mit mehr als zwei Kindern. Auch jüngere Singles und Paare (beide bis 40 Jahre) waren mit 5 bzw. 4% weniger oft auf der Suche nach einem zweiten Heim. Am geringsten war das Interesse nach einer Ferienimmobilie mit je knapp 4% bei Familien mit einem Kind und älteren Singles ab 60 Jahren. (mh)

Bild: © tanialerro – stock.adobe.com