AssCompact suche
Home
Management & Wissen
31. März 2016
MORGEN & MORGEN gibt 32 Unfalltarifen die Bestnote
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

MORGEN & MORGEN gibt 32 Unfalltarifen die Bestnote

Die Unfallversicherung gehört zum Alltagsgeschäft von Versicherungsmaklern. Dabei ist die Auswahl an Tarifen groß. Es gibt sie beispielsweise in Basis, Komfort, Premium oder Top. Vor Kurzem hat nun MORGEN & MORGEN die Bedingungswerke von 140 Tarifen untersucht.

In der Beratung zum Abschluss einer Unfallversicherung sind viele Aspekte relevant. Neben dem Preis und der Absicherungshöhe im Zusammenspiel mit einer Progression und der Gliedertaxe spielt die Bedingungsqualität der Tarife eine große Rolle. So bieten die Versicherer ihre Tarife in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Leistungsumfang an – meist reicht dieser vom Basis- bis zum Premium- oder Topschutz. Vor Kurzem führte nun die MORGEN & MORGEN Gruppe erstmals ein Rating für Unfallversicherungen durch. Untersucht wurden die Bedingungswerke von 140 Tarifen aus 51 Versicherungsunternehmen; der Preis spielt bei der Analyse keine Rolle.

Im Ergebnis haben 32 der untersuchten Tarife von den Analysten die Bestbewertung von 5 Sternen erhalten. Diese Tarife leisten beispielsweise auch bei Gesundheitsschäden aufgrund von Eigenbewegungen und erhöhter Kraftanstrengung, bei Infektionskrankheiten, Wundinfektionen, Tollwut oder Wundstarrkrampf, und sie verzichten auf zu kurze Fristen bezüglich Eintritt, Feststellung und Geltendmachung der Invalidität. Im Rating tauchen aber auch Tarife auf, in der Regel im Basisschutz, die nur einen Stern erhalten haben. Alle Informationen zum Rating finden sich hier. (bh)