Nächste Großfusion am deutschen Immobilienmarkt | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Nächste Großfusion am deutschen Immobilienmarkt
16. Dezember 2019

Nächste Großfusion am deutschen Immobilienmarkt

Die Übernahme- und Fusionswelle am deutschen Immobilienmarkt geht weiter. Adler Real Estate und ADO Properties schließen sich zusammen. Darüber hinaus soll auch der Projektentwickler CONSUS Real Estate Teil der neuen Adler Real Estate Group werden.


Die Übernahme- und Fusionswelle am deutschen Immobilienmarkt geht weiter. Adler Real Estate und ADO Properties schließen sich zusammen. Darüber hinaus soll auch der Projektentwickler CONSUS Real Estate Teil der neuen Adler Real Estate Group werden.


Nächste Großfusion am deutschen Immobilienmarkt

Adler Real Estate und ADO Properties schließen sich zusammen. Dadurch entsteht nach eigenen Angaben eines der drei führenden deutschen Wohnimmobilienunternehmen. Das Portfolio umfasst Immobilien im Wert von 8,6 Mrd. Euro. Das Berliner Portfolio von ADO wird dabei durch das deutschlandweite Portfolio von Adler Real Estate ergänzt, das sich auf deutsche Städte mit attraktivem Renditepotenzial konzentriert.

Kandidat für den MDax

Das neue Unternehmen wird als Adler Real Estate Group firmieren und in Berlin beheimatet bleiben. Es soll von Synergien des Zusammenschlusses und von einer erhöhten Liquidität seiner Aktien mit einer Marktkapitalisierung von rund 1,8 Mrd. Euro profitieren. Das Wohnungsunternehmen ist damit ein wahrscheinlicher Kandidat für einen kurzfristigen Aufstieg in den MDax.

ADO greift nach CONSUS

ADO hat darüber hinaus eine strategische Minderheitsbeteiligung von 22,18% am Wohnungsprojektentwickler CONSUS erworben. Zusammen mit den bereits von ADLER gehaltenen CONSUS-Aktien summiert sich die strategische Beteiligung an CONSUS auf rund 25%. Darüber hinaus wurde mit der Aggregate Holding eine Kaufoption über weitere 51% der CONSUS-Anteile vereinbart. Nach Ausübung dieser Option beabsichtigt ADO ein freiwilliges Angebot an die verbliebenen Minderheitsaktionäre zur Übernahme der restlichen Aktien abzugeben. Im Rahmen einer strategischen Vereinbarung zwischen ADO und CONSUS werden beide Unternehmen zudem ab sofort bei Wohnbauprojekten eng zusammenarbeiten. (mh)

Bild: © beeboys – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die Nähe zu Ballungsräumen treibt die Preise für Immobilien in mittelgroßen Städten in Deutschland weiter dynamisch nach oben. Wohnungen verteuerten sich dort binnen eines Jahres teilweise um ein Drittel. Das zeigt eine aktuelle Analyse von immowelt. weiterlesen
Deutschland braucht bis 2030 mehr als 400.000 zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder. Entsprechend groß ist der Investitionsbedarf. Darüber hinaus gewinnen Kitas aufgrund von ESG-Kriterien speziell für institutionelle Investoren an Attraktivität. weiterlesen
Der Streit um den Berliner Mietendeckel geht in die nächste Runde. Nach Bundestagsabgeordneten von CDU und FDP haben nun die Fraktionen beider Parteien aus dem Berliner Abgeordnetenhaus eine Klage gegen das rot-rot-grüne Vorhaben vor dem Berliner Verfassungsgericht eingereicht. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.