Nachhaltigkeit erreicht auch offene Immobilienfonds | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Nachhaltigkeit erreicht auch offene Immobilienfonds
27. September 2019

Nachhaltigkeit erreicht auch offene Immobilienfonds

Nachhaltigkeit hat längst auch die Investmentwelt erreicht. Das gilt nicht nur für Fonds, die in grüne Aktien oder Anleihen investieren. Auch bei offenen Immobilienfonds gewinnt Nachhaltigkeit an Bedeutung. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Analysehauses Scope.


Nachhaltigkeit hat längst auch die Investmentwelt erreicht. Das gilt nicht nur für Fonds, die in grüne Aktien oder Anleihen investieren. Auch bei offenen Immobilienfonds gewinnt Nachhaltigkeit an Bedeutung. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Analysehauses Scope.


Nachhaltigkeit erreicht auch offene Immobilienfonds

Am Thema Nachhaltigkeit kommen Investoren nicht mehr vorbei. Aus diesem Grund lassen sich auch zahlreiche Immobilien-Projektentwickler und -Eigentümer die Nachhaltigkeit ihrer Objekte zertifizieren. Zu den gängigsten Green Building-Zertifikaten gehören BREEAM, LEED, HQE und DGNB. In den Portfolios der offenen Immobilienfonds haben sie sich mittlerweile fest etabliert. Ende 2018 hatten erstmalig mehr als die Hälfte der Objekte ein Green Building-Zertifikat. In Bezug auf das Volumen der Objekte waren es sogar nahezu zwei Drittel.

Deka Immobilien mit höchster Zertifizierungsquote

Die Ratingagentur Scope hat die Zertifizierungsquoten von 14 offenen Immobilienpublikums-AIF untersucht, deren Portfolios überwiegend aus Gewerbeimmobilien bestehen. Zusammen verwalten sie Objekte mit einem Volumen von rund 82 Mrd. Euro. Im Jahr 2013 hatten nur rund 25% der Fondsobjekte eine Zertifizierung als Green Building. In Bezug auf den Verkehrswert weisen die offenen Immobilienpublikums-AIF der Deka Immobilien mit 77% die höchste Zertifizierungsquote aus, gefolgt von denen der Union Investment mit 67%. Auf Fondsebene führt der WestInvest ImmoValue mit 88% die Rangliste an.

Tendenz zur Größe unterstützt Nachhaltigkeitstrend

„Die offenen Immobilienfonds kaufen zunehmend großvolumige Gebäude in international attraktiven Lagen an“, kommentiert Sonja Knorr, Head of Alternative Investments bei Scope Analysis. „Diese Objekte verfügen in der Tendenz häufiger über Zertifizierungen, da deren Zielkundschaft – vor allem global agierende Konzerne – oft Flächen nachfragen, deren Nachhaltigkeit dokumentiert ist.“ Insgesamt haben die Anbieter offener Immobilienpublikumsfonds zum Ende des vergangenen Jahres 416 Objekte (2017: 375) mit einem Verkehrswertvolumen von insgesamt rund 52,1 Mrd. Euro (2017: 45,4) zertifizieren lassen. (mh)

Bild: © malp – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die BVT Unternehmensgruppe aus München hat 2019 insgesamt 146 Mio. Euro an Eigenkapital platziert. US-Immobilien waren dabei erneut der Schwerpunkt. Gleiches gilt für professionelle und semiprofessionelle Anleger. Der Anteil im Privatkundengeschäft wurde aber deutlich ausgebaut. weiterlesen
IMMAC hat einen neuen Alternativen Investmentfonds (AIF) vorgestellt. Der Publikumsfonds investiert in zwei Hotelimmobilien nahe des Münchner Flughafens und soll Anlegern Renditen in Höhe von 5,0% pro Jahr in Form von monatlichen Ausschüttungen einbringen. weiterlesen
PROJECT Investment hat für einen neuen Spezialfonds rund 100. Mio. Euro von zwei Versicherungsgesellschaften eingeworben. Der „WohnInvest MS Fonds“ soll in Mietwohnungen in deutschen Metropolregionen investieren und Ertragsausschüttungen von durchschnittlich 4,5% p. a. ermöglichen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.