AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

PrismaLife legt Grundstein für weiteren Ausbau
05. Mai 2020

PrismaLife legt Grundstein für weiteren Ausbau

2019 konnte der Versicherer PrismaLife sein Ergebnis um 13% steigern und seine Ertragskraft erhöhen. Weiterhin im Fokus behält der Spezialist für Nettotarife die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit und Internationalisierung. In Deutschland soll eine größere Breitenwirkung im Vertrieb erreicht werden.


2019 konnte der Versicherer PrismaLife sein Ergebnis um 13% steigern und seine Ertragskraft erhöhen. Weiterhin im Fokus behält der Spezialist für Nettotarife die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit und Internationalisierung. In Deutschland soll eine größere Breitenwirkung im Vertrieb erreicht werden.


PrismaLife legt Grundstein für weiteren Ausbau

Die PrismaLife AG hat im Geschäftsjahr 2019 einen Jahresüberschuss von mehr als 6 Mio. Euro erzielt und damit ihr Ergebnis gegenüber dem Vorjahr um 13% gesteigert (AssCompact berichtete). Die gebuchten Beiträge lagen mit 133 Mio. Euro allerdings etwas unterhalb der Vorjahreshöhe (138 Mio. Euro).

Beim Neugeschäft legte der Spezialversicherer für fondsgebundene Nettotarife um 5,6% zu. Dabei dominierten mit einem Anteil von rund 70% weiterhin die abschlusskostenfreien Tarife. Bei den Neugeschäftsbeiträgen gab es einen Rückgang, was der Versicherer mit einem zurückhaltenden Geschäft mit Einmalbeiträgen und mit einer nachhaltigen Orientierung bei den Provisionszahlungen erklärt.

Die Solvabilität des Versicherers ist auch dank eines guten Kapitalanlageergebnisses gestiegen. Das Eigenkapital stieg um 21% auf 35,4 Mio. Euro, die Solvabilitätsquote lag zum Jahresende 2019 ohne Übergangsmaßnahmen bei 136,9%.

Nachhaltigkeit und Internationalisierung im Fokus

Im vergangenen Jahr stand weiterhin das Thema Nachhaltigkeit im Fokus des Versicherers. Der sogenannte ESG-Score der Kapitalanlage im Deckungsstock lag zum Jahresende 2019 bei 75,4%. Zudem wurden weitere 18 nachhaltige Fonds in die Fondsselektion für die Kunden aufgenommen, davon drei Anleihenfonds. Die Nachhaltigkeitsstrategie bezieht sich daneben aber auch auf das Unternehmen selbst.

Der zweite Schwerpunkt liegt auf der Internationalisierung. So wurden Ende 2019 neue Produktangebote in Österreich und Anfang 2020 in der Schweiz gestartet. Im zweiten Halbjahr 2020 ist der Markteintritt in Italien geplant. Der ebenfalls geplante Markteintritt in Großbritannien muss erst noch warten.

Deutschland: Rente und Biometrie-Produkte

Im deutschen Markt ist mit der Prisma FlexInvest eine Rentenversicherung für die private und betriebliche Vorsorge, eine Dread-Disease- und eine Multi-Risk-Versicherung im Angebot. Während im Biometrie-Bereich marktübliche Provisionen gezahlt werden, bleiben bei der Altersvorsorge die abschlusskostenfreien Tarife im Fokus, erklärt CEO Holger Beitz in einem Gespräch mit AssCompact. Mit Abstand wichtigster Vertriebspartner ist auch weiterhin der Finanzvertrieb Afa. Aktuell sei man aber auch in Kontakt mit Maklerpools, um eine größere Breitenwirkung im Vertrieb zu erzielen, so Beitz.

Wenige Auswirkungen durch Corona

Die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Unternehmen seien bislang überschaubar, stellt Beitz weiterhin fest. Die Kunden würden jetzt aber von der Flexibilität der Tarife profitieren. So gewährt der Versicherer Beitragspausen und kann sich über Zuzahlungen von Versicherten freuen, die die aktuell günstigen Einstiegskurse in Investmentfonds nutzen wollen.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet PrismaLife einen Rückgang des Jahresüberschusses, da weitere Investitionen in die Bereiche Digitalisierung und Internationalisierung anstehen. Gleichermaßen ist im Zuge der Internationalisierung aber auch mit steigendem Neugeschäft zu rechnen. (bh)

Lesen Sie auch:

PrismaLife steigert Jahresüberschuss erneut

PrismaLife meldet Veränderung in der Geschäftsleitung

Bild: © vlarvix – stock.adobe.com




Ähnliche News

Der Maklerpool blau direkt hat ein weiteres Softwaretool entwickelt. Diesmal geht es um den Servicekontakt vom Makler zum Kunden. Im Fokus steht der Bestandsausbau des Maklers. Zudem bietet blau direkt interessierten Maklern einen kostenfreien Testzugang zu all seinen Technologien an. weiterlesen
Die Provinzial übernimmt zum Jahreswechsel die restlichen Anteile am Assekuradeur OCC. Martens & Prahl steigt damit als letzter Gründungsgesellschafter aus dem Spezialanbieter für Oldtimer-Versicherungen aus. Provinzial will nun die Synergien bündeln und das digitalisierte Versicherungsgeschäft ausbauen. weiterlesen
Das Amtsgericht Charlottenburg hat am 13.10.2020 ein Insolvenzverfahren für das InsurTech Getsurance eröffnet. Bis zu weiteren Entscheidungen soll der Geschäftsbetrieb fortgesetzt werden. Das Start-up war vor rund drei Jahren zunächst mit einer digitalen BU-Versicherung angetreten. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.