AssCompact suche
Home
Management & Wissen
14. April 2021
RGI übernimmt Berliner Software-Start-up FLEXPERTO
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

RGI übernimmt Berliner Software-Start-up FLEXPERTO

Das Softwareunternehmen RGI hat den deutschen Anbieter für digitale B2C-Kommunikation FLEXPERTO gekauft. Damit will RGI, einer der europaweit führenden Anbieter digitaler Lösungen für den Versicherungsmarkt mit Sitz in Mailand, seine Präsenz in der DACH-Region ausbauen.

RGI, der europäische Marktführer digitaler Lösungen für den Versicherungsmarkt, hat das Berliner Start-up FLEXPERTO zu 100% erworben. RGI ist ein ein Portfoliounternehmen von Corsair Capital und hat seinen Hauptsitz im italienischen Mailand. Unternehmensangaben zufolge will RGI seine Vorreiterrolle in Europa ausbauen und zugleich seine Präsenz in der DACH-Region stärken. Mit dem Erwerb von FLEXPERTO weitet RGI seine Palette an cloudbasierten Angebots- und Kommunikationsdienstleistungen aus.

Expansion von FLEXPERTO in Europa soll vorangetrieben werden

Das Softwareunternehmen FLEXPERTO wurde im Jahr 2012 gegründet und konnte seitdem ein starkes Wachstum verzeichnen. Es zählt zahlreiche Versicherer und Finanzdienstleister zu seinen Kunden. Das Unternehmen bietet eine vollständig webbasierte Plattform für die digitale Beratung, die nahtlos alle Werkzeuge und Kanäle verbindet, die im Vertrieb erforderlich sind, um besser mit Kunden digital zu kommunizieren. Durch die Übernahme soll die Expansion des Start-ups in Europa beschleunigt werden. Zur RGI Gruppe gehört auch UNIMATICA, ein italienischer Anbieter im Bereich Archivierung und digitaler Signatur- und Identifizierungslösungen. Durch eine Kombination der Angebote wird die Produktpalette von FLEXPERTO erweitert.

RGI setzt Wachstumsstrategie fort

Vor FLEXPERTO hat RGI bereits einige andere Firmen übernommen, darunter vor vieren Jahren KAPIA-RGI, das als Kompetenzzentrum auf dem lokalen Markt in Frankreich und Luxemburg agiert. Es folgte die Akquisition von NOVUM-RGI, dem Lösungsanbieter in der DACH-Region, und der Kauf der Mehrheitsanteile an UNIMATICA.

Cécile André Leruste, CEO der RGI-Gruppe, erklärt: „Ein Schlüsselaspekt der langjährigen Strategie von RGI war immer, die Digitalisierung im europäischen Versicherungsmarkt zu beschleunigen. [...] Mit dem Zuwachs der cloudbasierten Kommunikationsplattform von FLEXPERTO wird es den Unternehmen möglich sein, über digitale Kanäle einfach und effektiv mit Kunden zu kommunizieren.“

Felix Anthonj, CEO von FLEXPERTO, ergänzt: „Dank unserer Partnerschaft mit RGI und Corsair sind wir besser denn je gerüstet, die Aktivitäten von FLEXPERTO in andere europäische Märkte wie Italien und Frankreich auszuweiten. Das entspricht unserer Mission, europäischer Marktführer für digitale B2C-Kommunikation im Bereich der Finanzdienstleistungen zu werden.“ (tk)

Bild: © nespix – stock.adobe.com