So sieht der Markt der Basisrententarife momentan aus | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

So sieht der Markt der Basisrententarife momentan aus
10. Dezember 2019

So sieht der Markt der Basisrententarife momentan aus

„Die Basisrente lohnt sich zunehmend und ist für viele Personen mit höherem Einkommen ein lukratives Instrument, die Altersvorsorge aufzubauen“, sagt Prof. Michael Hauer vom IVFP. Das Institut hat zum zehnten Mal in Folge die Rürup-Rententarife untersucht. Vor allem eine Anbietergesellschaft sichert sich viele exzellente Gesamtbewertungen.


„Die Basisrente lohnt sich zunehmend und ist für viele Personen mit höherem Einkommen ein lukratives Instrument, die Altersvorsorge aufzubauen“, sagt Prof. Michael Hauer vom IVFP. Das Institut hat zum zehnten Mal in Folge die Rürup-Rententarife untersucht. Vor allem eine Anbietergesellschaft sichert sich viele exzellente Gesamtbewertungen.

So sieht der Markt der Basisrententarife momentan aus

Bereits zum zehnten Mal in Folge hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) die am Markt befindlichen Basisrenten-Tarife („Rürup-Rente“) einer eingehenden Prüfung unterzogen. Vor dem Hintergrund des aktuellen Produktratings lässt das IVFP verlauten, dass es in der Basisrente viel Positives sieht und äußert sein Unverständnis darüber, dass die Anzahl der Basisrenten-Verträge nur langsam anwachse – trotz der staatlichen Förderung, die wie ein Hebel auf die Rendite wirke und gerade in der Niedrigzinsphase sehr lukrativ sein könne. Die steuerliche Absetzbarkeit der „Rürup“-Beiträge betrage in diesem Jahr bereits 88% und steige jährlich um zwei Prozentpunkte auf 100% ab dem Jahr 2025, so das IVFP. Dies führe zu einer beachtlichen Steuerersparnis und somit zu attraktiven Renditen. Insbesondere dann, wenn die Basisrente in Form einer Fondspolice gewählt werde.

„Die Basisrente lohnt sich zunehmend und ist für viele Personen mit höherem Einkommen ein lukratives Instrument, die Altersvorsorge aufzubauen. Egal ob für Selbstständige, Angestellte oder freiberuflich Tätige, sie stellt auf jeden Fall eine sehr attraktive, renditeoptimierte Altersvorsorgelösung für Gutverdiener und insbesondere auch deren Ehepartner dar“, so IVFP-Geschäftsführer Prof. Michael Hauer.

90 Tarife von 38 Gesellschaften unter der Lupe

Um den Sparern die Entscheidung zwischen den zahlreichen Tarifen und verschiedenen Formen der Basisrente zu erleichtern, hat das IVFP sein Basisrenten-Rating bewusst aus Kundensicht gestaltet. Konkret wurden 90 Tarife von 38 Anbietergesellschaften eingehend unter die Lupe genommen. Die Einteilung der Tarife erfolgte dabei in die Kategorien „Klassik“, „Klassik Plus“, „Fondsgebunden mit Garantie“ „Fondsgebunden ohne Garantie“, „Comfort“ und „Index“. Wo möglich hat das IVFP zwischen Serviceversicherern und Direktanbietern unterschieden. Die Gesamtnote ist, wie in den IVFP-Ratings üblich, das Ergebnis der vier Teilbereichsnoten Unternehmensqualität (35%), Rendite (35%), Flexibilität (20%) und Transparenz/Service (10%). Die Bewertung erfolgt mit den Auszeichnungen „Exzellent“, „Sehr gut“ und „Gut“.

Allianz und EUROPA tun sich hervor

Und das sind die Ergebnisse im Einzelnen: In der Kategorie „klassisch“ erreicht kein Serviceversicherer die Höchstwertung „Exzellent“. „Sehr gut“ sind die Tarife von insgesamt sechs Gesellschaften. Bei den Direktanbietern werden die Tarife „E-BR – Rentenversicherung zur Basisversorgung“ von EUROPA und die „Basisrente“ der Hannoverschen mit „Exzellent“ ausgezeichnet.

Bei der Kategorie „Klassik plus“ hat der Branchenprimus Allianz mit der „Allianz BasisRente Perspektive“ die Nase vorn und erhält als einziger ein „Exzellent“. Auch die Serviceversicherer-Wertungen in den übrigen Kategorien entscheidet die Allianz für sich und verbucht jeweils ein „Exzellent“: bei den fondsgebundenen Tarifen mit und ohne Garantien mit dem Produkt „Allianz BasisRente InvestFlex“, in der Kategorie „Comfort“ mit der „Allianz BasisRente KomfortDynamik“ und bei den Indextarifen mit der „Allianz BasisRente IndexSelect“ und der „Allianz BasisRente IndexSelect Plus“

Unter den fondsgebundenen Basisrententarifen mit Garantien erreichen neben der Allianz außerdem die ALTE LEIPZIGER (mit zwei Produkten), die AXA (mit zwei Produkten), Condor, Continentale, die Stuttgarter, Swiss Life und die Württembergische eine exzellente Gesamtnote. Was die Kategorie „Fondsgebunden ohne Garantien“ angeht, sind zusätzlich zur Allianz die Tarife der ALTE LEIPZIGER („Basisrente AL_RENTEFlex“), der Condor („Congenial basis“) und der Württembergischen („Genius BasisRente“) „Exzellent“ in den Augen der IVFP-Prüfer. Als einziger in dieser Kategorie bewerteter Direktanbieter erreicht hier auch die EUROPA mit der „E-FBR – Fondsgebundene Basis Rentenversicherung“ eine exzellente Gesamtnote.

Zusätzlich zu den beiden Allianz-Tarifen werden in der Kategorie „Index“ auch die Produkte von AXA („Relax BasisRente Classic“), R+V („R+V BasisRente IndexInvest“) und die Stuttgarter („BasisRente index-safe“) insgesamt mit „Exzellent“ ausgezeichnet.

Die Ergebnisse stehen hier online zur Verfügung. (ad)

Bild: © Thomas Reimer – stock.adobe.com



Kommentare

von Wilfried Strassnig am 10.12.2019 um 10:50 Uhr
Diese Berechnungen incl. Rentenfaktor ergeben die wirkliche Rendite!Wie beim Rohbau der erst nach Fertigstellung bewohnbar ist.

von Wilfried Strassnig am 12.12.2019 um 13:16 Uhr
Wenn man diesen mit einkalkuliert ist Ihre Nr.1 wohl weg vom Fenster. Habe gerade einen Vergleich der Universa in den Händen....
Es stellt sich nur die Frage ob ein Makler, der voll für das Beste Angebot des Marktes haftet, bei der Auszahlung nicht von der Justiz bestraft wird. Hätte gerne eine belastbare Info dazu. Besten Dank im Voraus dafür.


Ähnliche News

Das Jahr 2020 hält gute Nachrichten für Rentner bereit. Insbesondere Betriebsrentner profitieren von Steuerersparnissen und einem neuen Freibetrag. In der Pflegeversicherung steigen die Beiträge weiter, auch wenn Angehörige durch das Pflegeentlastungsgesetz künftig weniger zur Kasse gebeten werden. weiterlesen
In Zeiten magerer oder gar negativer Verzinsung herrscht für viele Kunden Anlagenotstand und bei der Vermittlerschaft die Fragestellung, wie kann man den Kunden möglichst sichere Renditen erbringen. Warum nicht über den Einsatz der Basis-Rente nachdenken? weiterlesen
Riester-Rente, Rürup-Rente, bAV oder auch ein möglicher Bürgerfonds – die Modelle der privaten Altersvorsorge sorgen regelmäßig für Diskussionsstoff. Mit Dr. Hendrik Leber hat eines der prominentesten deutschen Investmentgesichter ein neues Modell in die Diskussion eingeworfen. Das „Altersvorsorgedepot“ soll Kunden und Vertrieb glücklich machen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.