Standard Life baut Angebot in Fondspolicen aus | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Standard Life baut Angebot in Fondspolicen aus
13. Oktober 2016

Standard Life baut Angebot in Fondspolicen aus

In den fondsgebundenen Rentenversicherungen Maxxellence Invest und ParkAllee von Standard Life Deutschland sind ab sofort drei neue Fonds erhältlich. Ein Multi-Asset-Fonds soll aktienähnliche Renditen bei niedrigerer Volatilität bieten, zwei Absolute-Return-Fonds Outperformances gegenüber dem Geldmarkt bei beschränkter Schwankungsbreite.


In den fondsgebundenen Rentenversicherungen Maxxellence Invest und ParkAllee von Standard Life Deutschland sind ab sofort drei neue Fonds erhältlich. Ein Multi-Asset-Fonds soll aktienähnliche Renditen bei niedrigerer Volatilität bieten, zwei Absolute-Return-Fonds Outperformances gegenüber dem Geldmarkt bei beschränkter Schwankungsbreite.

Standard Life baut Angebot in Fondspolicen aus

Standard Life Deutschland hat das Fondsangebot in seinen fondsgebundenen Rentenversicherungen Maxxellence Invest und ParkAllee um drei Multi-Asset-Produkte erweitert: Die von Standard Life Investments (SLI) gemanagten Fonds Enhanced Diversification Multi-Asset Fund (EDMA), Absolute Return Global Bond Strategies Fund (ARGBS) und Global Focused Strategies Fund (GFS) sind ab sofort Bestandteile in den Policen. Die Fonds berücksichtigen unterschiedliche Volatilitätserwartungen an den Märkten und bieten damit für Kunden unterschiedlichster Risikoneigung eine passende Lösung. Die drei Fonds können Anleger auch als Direktinvestment in ihr Wertpapierdepot nehmen.

Aktienrenditen bei zwei Dritteln Volatilität

Der EDMA strebt eine aktienähnliche Rendite über einen gesamten Marktzyklus an, jedoch bei nur zwei Dritteln der Volatilität. Die Vermögensallokation setzt sich aus globalen Aktien, Anleihen und börsennotierten Immobilien zusammen sowie einer Beimischung von Derivatestrategien. Durch diese Kombination soll die Portfoliodiversifizierung optimiert und die Volatilität gesenkt werden. Da der EDMA an keinen Referenzindex gebunden ist, kann das Fondsmanagement in den Segmenten investieren, in denen es die besten Renditepotenziale sieht und seine Anlagen über ein großes und vielseitiges Spektrum von Anlageklassen streuen.

3% mehr als der Geldmarkt

Im Absolute-Return-Bereich bietet Standard Life ab sofort zwei neue Fonds an. Der ARGBS zielt darauf ab, über einen rollierenden Dreijahreszeitraum eine jährliche Rendite von 3% über dem Geldmarkt zu erzielen. Die Volatilität soll dabei zwischen 2und 4% liegen und das Limit von 5% nicht übersteigen. Um diese Ziele zu erreichen, setzt der Fonds auf die Kombination aus traditionellen, eher defensiven Anlageklassen wie Anleihen und Devisen und Investmentstrategien mit Derivaten wie Duration und Volatilität.

Geldmarkt plus 7,5%

Ebenfalls neu ist der GFS. Der chancenorientierte Fonds investiert in eine breite Palette an Strategien, unter anderem in Aktien etablierter Märkte, aber auch der Emerging Markets, in verschiedene Anleihe- und Branchensegmente sowie Relative Value- Aktienstrategien. Er strebt über einen rollierenden Dreijahreszeitraum eine Rendite des Geldmarktzinses plus 7,5% jährlich an. Die erwartete Volatilität des GFS beträgt zwischen 6 und 12%. (mh)




Ähnliche News

Die gemanagten Fondspolicen der Athora Lebensversicherung werden künftig mit einer voll digitalisierten Orderabwicklung über die digitale Investment-Plattform der DWS verwaltet. weiterlesen
Das Jahr 2018 und das erste Halbjahr 2019 waren eher schlecht für Besitzer von Indexpolicen, die in dieser Zeit meist auf Renditegutschriften verzichten mussten. Erst Indexjahre, die im vierten Quartal 2019 endeten, konnten vom sehr guten Börsenjahr 2019 profitieren, so das IVFP in einer aktuellen Analyse. weiterlesen
Die entgeltliche Übertragung von Kapitallebensversicherungen auf dem Zweitmarkt ist von der Umsatzsteuer befreit. Dies hat der Bundesfinanzhof entschieden. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.