Technische Versicherungen: Allianz und Allianz Esa bündeln Kräfte | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Technische Versicherungen: Allianz und Allianz Esa bündeln Kräfte
30. Juli 2019

Technische Versicherungen: Allianz und Allianz Esa bündeln Kräfte

Seit 2008 übernimmt die Spezialgesellschaft Allianz Esa cargo & logistics GmbH in der Transportversicherung für die Allianz Versicherungs-AG die wesentlichen Aufgaben eines Produktgebers. Eine vergleichbare Zusammenarbeit ist ab 2020 auch im Bereich der technischen Versicherungen vorgesehen.


Seit 2008 übernimmt die Spezialgesellschaft Allianz Esa cargo & logistics GmbH in der Transportversicherung für die Allianz Versicherungs-AG die wesentlichen Aufgaben eines Produktgebers. Eine vergleichbare Zusammenarbeit ist ab 2020 auch im Bereich der technischen Versicherungen vorgesehen.


Technische Versicherungen: Allianz und Allianz Esa bündeln Kräfte

Zum 01.01.2020 planen die Allianz Versicherungs-AG und die Spezialgesellschaft Allianz Esa cargo & logistics GmbH, ihre Zusammenarbeit auf das technische Versicherungsgeschäft auszuweiten. Die Produktgebereigenschaft wird hierbei auf Allianz Esa übertragen. Im Zuge der Änderung soll auch der Firmenname der Allianz Esa cargo & logistics GmbH angepasst werden und künftig Allianz Esa GmbH lauten.

Bereits seit 2008 übernimmt die Allianz Esa cargo & logistics GmbH in der Transportversicherung für die Allianz Versicherungs-AG die wesentlichen Aufgaben eines Produktgebers, wie die Produktentwicklung und die Erstellung von Zeichnungsrichtlinien, und ist für die Vertragsführung und Schadenbearbeitung sowie für das Underwriting verantwortlich. Eine vergleichbare Zusammenarbeit ist nun auch im Bereich der technischen Versicherungen vorgesehen. Wie bei der Transportversicherung bleibt die Allianz Versicherungs-AG der Risikoträger. Die Vertrags- und Schadenbearbeitung der technischen Versicherungen soll weiter durch die bereits bekannten Ansprechpartner zentral von Hamburg aus erfolgen. Auch die persönliche Vertriebsunterstützung der Vermittler und das Underwriting finden – unter Steuerung der Allianz Esa GmbH – unverändert durch die bundesweit aufgestellten Spezialisten sowie im „Digitalen Underwriting“ statt. (ad)

Bild: © alphaspirit – stock.adobe.com




Ähnliche News

Beim Eintritt in den Ruhestand empfiehlt es sich, den Versicherungsschutz genau zu überprüfen. Denn unter Umständen lässt sich bei der ein oder anderen Police etwas einsparen, wenn man nicht mehr im Arbeitsleben steht. Die sieben Spartipps der Debeka zeigt eine AssCompact Bildergalerie. weiterlesen
Bald heißt es wieder: „O’zapft is!“ Am Wochenende startet das Münchener Oktoberfest, das jährlich Millionen von Gästen anlockt. Beim Besuch des größten Volksfestes der Welt kann aber auch einiges passieren. Experten der Gothaer Versicherung beantworten die wichtigsten Fragen zum Versicherungsschutz. weiterlesen
Jeder zweite IT-Dienstleister hält die digitalen Risiken im seinem Beruf für unkalkulierbar. Zugleich ist die Branche nicht zeitgemäß versichert. Gewünscht ist Schutz bei Schäden durch Programmierfehler und Verletzung geistiger Eigentumsrechte. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.