AssCompact suche
Home
Assekuranz
30. April 2021
Tesla hat Versicherungs-Niederlassung in Deutschland
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Tesla hat Versicherungs-Niederlassung in Deutschland

Tesla will auch hierzulande Versicherungen anbieten. Hierzu hat der US-amerikanische Autobauer bereits eine Niederlassung in Deutschland angemeldet. Die Zulassung der BaFin liegt auch schon vor, und zwar für mehrere Sparten. Künftig könnte das Unternehmen also nicht nur Kfz-Versicherungen vertreiben.

Der Hersteller von Elektroautos Tesla will seine eigene Versicherung auch auf andere Märkte ausweiten. Dies hatte das Unternehmen bereits im vergangenen Jahr angekündigt (AssCompact berichtete). Nun ist offenbar ein weiterer Schritt getan, um auch in Deutschland Versicherungen anbieten zu können: So teilt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in ihrem April-Journal mit, dass die Tesla-Tochter „Tesla Insurance Limited“, ein Versicherungsunternehmen mit Sitz in Malta, kürzlich die Zulassung erhalten hat. Die deutsche Niederlassung der maltesischen Tesla-Tochter soll „Tesla Insurance Limited (Germany Branch)“ heißen.

Sitz der deutschen Niederlassung ist laut BaFin-Journal Grünheide bei Berlin, wo derzeit die Gigafactory von Tesla entsteht. Wann der Vertrieb von Versicherungen in Deutschland starten soll, ist nicht bekannt.

Nur Kfz-Versicherung oder noch mehr?

Ob der Autobauer künftig nur ein Kfz-Versicherung anbietet oder auch in anderen Sparten aktiv wird, bleibt abzuwarten. Möglich wäre es, denn laut BaFin-Journal hat Tesla für mehrere Sparten eine Zulassung bekommen, so beispielsweise auch für Unfall, Transportgüter, Feuer- und Elementarschäden, Hagel-, Frost, und sonstige Sachschäden oder auch Allgemeine Haftpflicht und Rechtsschutz. (tk)

Lesen Sie auch:

Rund um die Tesla-Versicherungspläne

Bild: © Sundry Photography – stock.adobe.com