AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Unsichtbares Risiko: Cyberangriff auf Kraftfahrzeuge
16. Oktober 2020

Unsichtbares Risiko: Cyberangriff auf Kraftfahrzeuge

Im Zuge der Entwicklung hin zum automatisierten Fahren wächst die Gefahr, dass die Computersysteme der Fahrzeuge zur Zielscheibe von Hackern werden. Das steigende Cyberrisiko wirft sowohl Fragen zum Thema Haftungsrecht wie auch zum Deckungsbereich auf, erklärt Professor Dr. Michael Fortmann.

3 / 3


Im Zuge der Entwicklung hin zum automatisierten Fahren wächst die Gefahr, dass die Computersysteme der Fahrzeuge zur Zielscheibe von Hackern werden. Das steigende Cyberrisiko wirft sowohl Fragen zum Thema Haftungsrecht wie auch zum Deckungsbereich auf, erklärt Professor Dr. Michael Fortmann.


Unsichtbares Risiko: Cyberangriff auf Kraftfahrzeuge
Einfluss auf Produkthaftpflicht- und Rückrufkostenversicherungen

Soweit auch die Kfz-Hersteller und -Zulieferer für Schäden durch Cyberangriffe verantwortlich gemacht werden können, hat dies direkten Einfluss auf die Produkthaftpflicht- und die Rückrufkostenversicherungen. Hier ein kurzes Beispiel: Ein erster experimenteller Hackerangriff ermöglichte durch das Eindringen in das Entertainmentsystem eines Jeep Cherokee, dass die Angreifer auf die Fahrzeugsteuerung zugreifen und damit die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen konnten. Dieser Vorfall hat anschließend zu einem Rückruf von rund 1,4 Millionen Fahrzeugen geführt. Bereits hieraus wird die zukünftige erhöhte Relevanz des Szenarios „Cyberangriff auf ein Kfz“ für die Produkthaftpflicht- und Rückrufkostenversicherer deutlich.

Fazit

Es ist davon auszugehen, dass sich die Haftungs- und Deckungssituation umso stärker ändern wird, je mehr die Automatisierung in Fahrzeugen voranschreitet. Hierauf werden sich die Kfz-Versicherer sowohl beim Underwriting als auch in der Schadenbearbeitung einstellen müssen. Insbesondere für die Bearbeitung von Schäden im Zusammenhang mit Cyber­angriffen wird spezialisiertes Personal erforderlich sein.

Über den Autor

Professor Dr. Michael Fortmann, LL.M., ist Professor am Institut für Versicherungswesen ivw Köln der Technischen Hochschule Köln und wissenschaftlicher Leiter des Zertifikatslehrgangs „Automotive Insurance Manager*in“. Der berufsbegleitende Lehrgang vermittelt praxisnah alle wichtigen Aspekte rund um die Kfz-Versicherung mit Fokus auf eine ganzheitliche und effiziente Schadenbearbeitung.

Diesen Beitrag lesen Sie auch in AssCompact 09/2020 und in unserem ePaper.

Lesen Sie auch: Neue Weiterbildung im Bereich Kfz-Versicherung

Bild oben: © metamorworks – stock.adobe.com

Seite 1 Unsichtbares Risiko: Cyberangriff auf Kraftfahrzeuge

Seite 2 Deckungsrechtliche Aspekte

Seite 3 Einfluss auf Produkthaftpflicht- und Rückrufkostenversicherungen




Ähnliche News

In Deutschland werden der Datenschutz und die persönliche Beratung in Sachen Versicherungen höher geschätzt als anderswo auf der Welt. Aber ebenso wie weltweit, zählen auch hierzulande vor allem Verständlichkeit und Flexibilität der Policen zu den wichtigsten Kundenwünschen. Dies sind Ergebnisse der Deloitte-Studie „What do Customers want?“, die Verbraucher in insgesamt acht Ländern befragt hat. weiterlesen
Vor einem Jahr hat ONE eine Kfz-Versicherung speziell für den Maklervertrieb gestartet. Mit Wechseltarifen will das InsurTech Umdeckungen einfacher machen. Warum ONE auf den Maklervertrieb setzt und wann die ersten Lebensversicherungsprodukte folgen, verrät Sam Love, Chief Produkt Officer von ONE Insurance, im Interview. weiterlesen
Im Basis-Tarif der Continentale Kfz-Versicherung ist ab Werk eingebaute Sonderausstattung nun unbegrenzt beitragsfrei mitversichert. Im Komfort-Tarif sorgt die Kaufwertentschädigung für junge Gebrauchtwagen dafür, dass der Kunde bei einem Totalschaden innerhalb der ersten 24 Monate den vollen Kaufwert zurückerhält. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.