Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Management & Wissen
16. Juli 2021
Update zum Hacker-Angriff auf Die Haftpflichtkasse

Update zum Hacker-Angriff auf Die Haftpflichtkasse

Die Haftpflichtkasse macht Fortschritte bei der Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit. Der Versicherer wurde vor Kurzem Opfer eines Hacker-Angriffs. Mittlerweile ist auch sicher, dass die Täter Daten abgegriffen haben. Ob es sich dabei um personenbezogene Daten handelt, ist im Augenblick noch unklar.

Die Haftpflichtkasse ist am Wochenende des 10./11.07.2021 Opfer eines Hacker-Angriffs geworden (AssCompact berichtete). Als Reaktion auf den Vorfall musste der Versicherer aus Roßdorf sämtliche Netze trennen und seine Geschäftstätigkeit stark einschränken.

Geschäftsbetrieb weiterhin stark eingeschränkt

Seit dem 13.07.2021 ist das Unternehmen bereits wieder telefonisch erreichbar. Auch Schadenregulierungen finden im begrenzten Ausmaß wieder statt, wie Die Haftpflichtkasse mitteilen lässt. In dringenden Fällen könne mittlerweile auch wieder per E-Mail Kontakt mit dem Unternehmen aufgenommen werden. Über den aktuellen Stand informiert Die Haftpflichtkasse weiterhin unter diehk.com. Wann der normale Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen werden könne, sei im Augenblick noch nicht abschätzbar.

Hacker konnten Daten abgreifen

Die Ermittlung zu dem Vorfall hat ergeben, dass im Zusammenhang mit dem Cyberangriff Daten abgeflossen sind. Um welche Daten es sich dabei konkret handelt, wertet Die Haftpflichtkasse in Zusammenarbeit mit IT-Experten aktuell aus. Sofern sich herausstellen sollte, dass der Datenabfluss personenbezogene Daten beinhaltet, hat Die Haftpflichtkasse in Aussicht gestellt, unverzüglich alle notwendigen und gebotenen Schritte in die Wege zu leiten. (tku)

Bild: © WhataWin – stock.adobe.com