Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
AssCompact suche
Home
Investment
4. Januar 2022
Vermögensverwalter Amundi schließt Übernahme von Lyxor ab
Word M AND A made with wood building blocks,stock image

Vermögensverwalter Amundi schließt Übernahme von Lyxor ab

Der Vermögensverwalter Amundi und die französische Großbank Société Générale haben den Abschluss der Übernahme von Lyxor bekannt gegeben. Amundi lässt sich diese Übernahme etwa 825 Mio. Euro kosten.

Die Fusions- und Übernahmewelle in der europäischen Fondslandschaft geht weiter. Wie der französische Vermögensverwalter Amundi nun bekannt gegeben hat, ist die Übernahme der Société-Générale-Tochter Lyxor abgeschlossen. Bereits im April 2021 wurden die Verhandlungen über Lyxor zwischen den beiden großen französischen Finanzmarktinstitutionen bekannt, wie AssCompact auch berichtete. Amundi und die französische Großbank einigten sich dabei auf einen Kaufpreis in Höhe von etwa 825 Mio. Euro. Alle erforderlichen aufsichtsrechtlichen und wettbewerbsrechtlichen Genehmigungen wurden eingeholt, sodass die Übernahme zwei Monate früher besiegelt werden konnte als ursprünglich geplant.

Europäischer ETF-Pionier

Lyxor wurde 1998 gegründet und ist einer der Pioniere auf dem europäischen ETF-Markt. Noch heute ist die Gesellschaft der drittgrößte ETF-Anbieter in Europa. ETFs stehen nach Unternehmensangaben für rund zwei Drittel des insgesamt von Lyxor verwalteten Vermögens. Mit der Übernahme von Lyxor steigt Amundi nun nach eigenen Angaben zum führenden ETF-Anbieter in Europa auf. (as)

Bild: © Michail Petrov – adobe.stock.com