Versicherungskunden übernehmen die Kontrolle | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Versicherungskunden übernehmen die Kontrolle
31. März 2015

Versicherungskunden übernehmen die Kontrolle

Towers Watson hat das Konsumverhalten der Versicherungskunden untersucht. Die „Generation Finanzkrise“ ist demnach für Vermittler zwar eine Bedrohung. Für die Anbieter bedeute das neue Nutzerverhalten aber hohes Potenzial – sofern die Versicherer eine richtige digitale Strategie haben.


Towers Watson hat das Konsumverhalten der Versicherungskunden untersucht. Die „Generation Finanzkrise“ ist demnach für Vermittler zwar eine Bedrohung. Für die Anbieter bedeute das neue Nutzerverhalten aber hohes Potenzial – sofern die Versicherer eine richtige digitale Strategie haben.


Versicherungskunden übernehmen die Kontrolle

Versicherungsunternehmen müssen sich laut einer aktuellen Studie von Towers Watson auf eine neue Generation von Kunden einstellen. Die unter 30-Jährigen in Europa sind demnach besonders risikoavers und setzen stärker auf konservative Finanzplanung als ältere Generationen – vor allem in Deutschland. Der Anteil der Sparer unter den befragten 18 bis 24-jährigen Deutschen beträgt rund 30%. In den anderen europäischen Ländern liegt er zwischen 14 und 22%.

Verändertes Informationsverhalten

Ihre Kaufentscheidung treffen die jungen Kunden zudem ganz anders als frühere Generationen. Der Einfluss der traditionellen Entscheidungsfaktoren, wie etwa der professionellen Beratung und Information durch Vermittler, nimmt der Studie zufolge bei der jungen Generation ab. „Kunden gewinnen immer mehr die Kontrolle“, kommentiert Frank Schepers, Managing Director der Versicherungsberatung von Towers Watson. „Sie können Angebote vergleichen und holen sich aktiv Informationen über das Smartphone oder Social Media, anstatt darauf zu warten, diese zugesendet zu bekommen.“

Digitale Strategie entscheidend

Das veränderte Verhalten setzt die Versicherer unter Druck, die junge Zielgruppe anders anzusprechen, sich per Social Media zu positionieren und alle Möglichkeiten der digitalen Kommunikation auszuschöpfen. Durch das veränderte Verhalten drohe den Versicherern zwar neue Konkurrenz wie etwa durch Google oder Vergleichsportale. Towers Watson sieht durch die Veränderungen aber auch neue Chancen für die Produktanbieter. Mit der richtigen Digitalstrategie könnten sie die Anforderungen jener Kunden erfüllen, die auf möglichst einfache Weise Finanzprodukte vergleichen und kaufen möchten.

Daten allein bringen keinen Vorteil

Vor diesem Hintergrund sollten Versicherer den Studienautoren zufolge vor allem ihre analytischen Fähigkeiten verbessern. Durch bessere Datennutzung könnten die Unternehmen schließlich das Kundenverhalten besser einordnen und verstehen. „Das Augenmerk liegt oftmals auf den Daten (Big Data)“, erläutert Schepers. „Aber diese allein bringen dem Versicherer keinen strategischen Vorteil. Vielmehr kommt es darauf an, wie die Daten verwendet werden.“ (mh)




Ähnliche News

Im August erzielten die Versicherer in den sozialen Medien weniger Interaktionen als im Juli. Laut einer Analyse von As im Ärmel ist die AXA erstmals der Versicherer mit den meisten Likes & Co. – dank Instagram und dem FC Liverpool. Ein anderer Versicherer steigert seine Facebook-Reichweite mit einem Klassiker. weiterlesen
Mit dem OMGV Award werden auf der DKM 2019 Makler für ihr gelungenes Online-Marketing ausgezeichnet. Nun stehen die nominierten Vermittler fest. Erstmals wird in diesem Jahr außerdem der OMGV Award für Maklerunterstützung vergeben. Vermittler können ab sofort für die teilnehmenden Versicherer abstimmen. weiterlesen
Um das Image von Versicherungsvermittlern ist es noch immer schlecht bestellt. Kaum eine Berufsgruppe ist unbeliebter. Einer, der sich für mehr Ansehen engagiert, ist Klaus Hermann. Als Versicherungsvermittler, Comedian und Buchautor setzt er auf unterschiedliche Wege, um mit alten Klischees vom „Klinkenputzer“ mit Aktenkoffer aufzuräumen. Warum auch Humor ein gutes Mittel ist, erzählt Klaus Hermann im Interview. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.