Versicherungsmakler favorisieren diese Rechtsschutzversicherer | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Versicherungsmakler favorisieren diese Rechtsschutzversicherer
22. November 2018

Versicherungsmakler favorisieren diese Rechtsschutzversicherer

Die Rechtsschutzversicherung gehört in jedes Maklerportfolio. Dort hat sie als Dauerbrenner in der Vermittlung aber eher einen unaufgeregten Platz inne. Das gilt auch bei der Auswahl des Versicherers durch den Versicherungsmakler – denn dort haben sie schon über lange Zeiträume hinweg klare Favoriten. Am Markt selbst geht es aber gar nicht so ruhig zu, wie dies vielleicht zu vermuten wäre.


Die Rechtsschutzversicherung gehört in jedes Maklerportfolio. Dort hat sie als Dauerbrenner in der Vermittlung aber eher einen unaufgeregten Platz inne. Das gilt auch bei der Auswahl des Versicherers durch den Versicherungsmakler – denn dort haben sie schon über lange Zeiträume hinweg klare Favoriten. Am Markt selbst geht es aber gar nicht so ruhig zu, wie dies vielleicht zu vermuten wäre.

Versicherungsmakler favorisieren diese Rechtsschutzversicherer

Der Versicherungsombudsmann hat die Rechtsschutzversicherung in seinem letzten Bericht als Sorgenkind ausgemacht. Die Beschwerden in der Sparte stiegen aufgrund der Rechtsprechung des BGH zum „unbefristeten Widerrufsrecht“ in der Lebensversicherung deutlich. Das Thema ist nicht so schnell abgekühlt, wie dies vielleicht mancherorts erhofft wurde und beschäftigt die Versicherer weiter. Der Abgasskandal stellt die Rechtsschutzversicherung mit steigenden Deckungsanfragen zudem vor weitere Herausforderungen. Auch dieses Thema wird weiterhin für Furore sorgen.

Inwiefern und vor allem wie hart die neue Musterfeststellungsklage die Rechtsschutzversicherung treffen wird, muss sich erst noch zeigen. Seit 01.11.2018 ist diese jedenfalls möglich und noch am selben Tag hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Kooperation mit dem ADAC in der Abgas-Affäre eine Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG eingereicht. Betroffene VW-Kunden können sich demnach ab Ende November in das Klageregister eintragen.

Bei Maklern bleibt Rechtsschutzversicherung ein Dauerbrenner

Doch auch schon in den zurückliegenden Monaten sind Rechtsschutzversicherungen teurer geworden. Dies ist auch weiterhin die Folge der seit 2013 geltenden höheren Anwalts- und Gerichtskosten.

All das sind Themen, die auch Versicherungsmakler in der Vermittlung der Rechtsschutzversicherung beschäftigen. Allerdings haben sie wenig Auswirkung auf die Stellung der Sparte im Produktportfolio des ungebundenen Vermittlers. Dort gehören Rechtsschutzversicherungen zu den Dauerbrennern. Mit Blick auf die Studie „AssCompact TRENDS III/2018“ zeigt sich, dass sie auf Platz 8 der Hitparade von 39 Produktlinien stehen und es damit kaum Veränderungen zu den Vorquartalen gibt. Und auch perspektivisch sehen Versicherungsmakler die Rechtsschutzversicherung genau auf diesen Platz.

Die Nummer 1 aus Maklersicht: KS/AUXILIA

Versicherungsmakler haben aber auch klare Favoriten auf Produktgeber-Seite. Insbesondere drei Rechtsschutzversicherer sind es, die in der Gunst der Versicherungsmakler ganz oben stehen und überproportional am Markt partizipieren. Zunächst ist dies KS/AUXILIA, die im befragten Zeitraum der AssCompact TRENDS III/2018 – die Studie wird vierteljährlich durchgeführt – mit Abstand am besten bei den befragten Maklern abschneidet. Im Ranking folgen ARAG und DEURAG. Zusammen gewinnen sie über 55% der Stimmen für sich. Die Versicherer auf Platz 4 bis 10 vereinnahmen rund 30% für sich.

Versicherungsmakler favorisieren diese Rechtsschutzversicherer

Insgesamt bleiben die befragten Versicherungsmakler ihren Favoriten über lange Zeiträume treu. Innerhalb des Top-Favoriten-Rankings gibt es in der Regel nur wenige Verschiebungen. Das dürfte auch unabhängig der angesprochenen Herausforderungen so bleiben. (bh)

Über die Studie

An der Studie AssCompact TRENDS III/2018 haben sich 400 Makler und Mehrfachagenten beteiligt. Die Ergebnisse beziehen sich auf das zweite Quartal 2018. Die Stichprobe liefert ein sehr gutes Abbild der Finanz- und Versicherungsvermittler hinsichtlich der Alters- und Geschlechtsstruktur am deutschen Versicherungsmarkt. Die Studie kann gegen Entgelt hier bestellt werden.

Lesen Sie auch:




Ähnliche News

Modula Recht heißt die neue Kombiversicherung, die der Kreditversicherer Atradius und die ROLAND Rechtsschutz ab sofort gemeinsam anbieten. Zielgruppe sind Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von bis zu 30 Mio. Euro, die als Lieferanten im Firmengeschäft tätig sind. Modula Recht bietet Schutz vor Zahlungsausfällen. weiterlesen …
Rund 35 Jahre lang stritten der heutige Firmenchef der ARAG Versicherung und seine Schwester um das Erbe ihres Vaters. Jetzt hat das Oberlandesgericht Düsseldorf den Rechtsstreit beendet: Der Konzernvorstand muss nur 3,5 Mio. Euro zahlen. weiterlesen …
Ab März kooperiert der Spezialist für Bestattungsvorsorge Monuta mit dem Servicedienstleister für rechtliche Vorsorge JURA DIREKT. Monuta-Kunden werden dadurch bei der rechtskonformen Erledigung von Vollmachten und Verfügungen begleitet. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.