AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Württembergische mit neuem Angebot für Fahrradhändler
05. Juni 2020

Württembergische mit neuem Angebot für Fahrradhändler

Fahrradhändlern und Reparaturbetrieben für Räder bietet die Württembergische einen neuen branchenspezifischen Versicherungsschutz auf Basis der Firmen-Police. Das Angebot enthält die Bausteine Inhalts-/Gebäude- und Ertragsausfallversicherung sowie Betriebshaftpflichtversicherung. 


Fahrradhändlern und Reparaturbetrieben für Räder bietet die Württembergische einen neuen branchenspezifischen Versicherungsschutz auf Basis der Firmen-Police. Das Angebot enthält die Bausteine Inhalts-/Gebäude- und Ertragsausfallversicherung sowie Betriebshaftpflichtversicherung. 


Württembergische mit neuem Angebot für Fahrradhändler

Für Fahrradhändler und -reparaturbetriebe hat die Württembergische Versicherung AB einen neuen branchenspezifischen Schutz im Angebot auf Basis der bewährten Firmen-Police. Die Absicherung umfasst die beiden Bausteine Inhalts- bzw. Gebäude- und Ertragsausfallversicherung sowie Betriebshaftpflichtversicherung. 

Mit der Inhalts-/Gebäude- und Ertragsausfallversicherung lassen sich nicht zulassungspflichtige Fahrzeuge wie Fahrräder, Pedelecs, S-Pedelecs und E-Bikes bis zum vereinbarten Betrag (maximal 20.000 Euro) gegen Schäden durch Diebstahl, Raub, böswillige Beschädigung und sonstige Gefahren wie etwa Unfälle optional versichern. Die Württembergische bietet auch die Möglichkeit eines Unterversicherungsverzichts für Schäden bis 100% der Versicherungssumme bis maximal 500.000 Euro. Wird ein Schaden grob fahrlässig verursacht, erhalten Versicherte die volle Entschädigung bis zu 150.000 Euro. Übersteigt die Schadenhöhe diesen Betrag, erstattet der Versicherer davon mindestens 80%. Diese Erweiterung gilt auch bei grob fahrlässiger Verletzung von gesetzlichen oder behördlichen Vorschriften.

Schutz auch bei Verleih und Vermietung

Im Rahmen des Bausteins Betriebshaftpflichtversicherung leistet die Württembergische bei Schäden an Fahrrädern, Pedelecs, S-Pedelecs und E-Bikes mit bis zu 10.000 Euro je Versicherungsfall bzw. 30.000 Euro je Versicherungsjahr. Kommt auf einer Probefahrt ein Dritter zu Schaden, gilt die Deckung in Höhe der Versicherungssumme. Der Selbstbehalt für Tätigkeitsschäden an sonstigen Sachen beträgt 150 Euro. Im Schutz eingeschlossen sind auch der Verleih und die Vermietung von Fahrrädern, Pedelecs, S-Pedelecs, E-Bikes sowie die Risiken für Montage von nicht selbst hergestellten Komponenten (Assembling). Abgedeckt sind zudem Risiken im Online-Handel.

Angebot für Kunden

Fahrradhändler und -reparaturbetriebe, die sich über die Württembergische absichern, erhalten auch ein Angebot für ihre Kunden: Ein neu gekauftes Fahrrad oder nicht versicherungspflichtiges Pedelec kann für sechs Wochen rundum abgesichert werden. (tk)

Bild: © JackF – stock.adobe.com




Ähnliche News

Die mailo AG bietet den rund 200.000 Beschäftigten im Immobiliendienstleistungssektor künftig einen speziellen Schutz an. Das Angebot für Immobilienmakler und -verwalter geht über die für die Branche verpflichtende reine Vermögensschadenhaftpflicht hinaus und umfasst weitere Tätigkeiten. weiterlesen
Hotels, Gastronomie und Diskotheken hat die Corona-Krise hart getroffen. Die Fritz & Fritz GmbH hat sich auf die Absicherung dieser Branche spezialisiert. Vom ersten Tag der Ausgangsbeschränkungen an standen die Telefone nicht mehr still, wie Geschäftsführer Alexander Fritz im Interview erzählt. Das beherrschende Thema: die Betriebsschließungsversicherung. weiterlesen
Mit der „John-Büropolice“ bietet die Hans John Versicherungsmakler GmbH ein Bürohaftpflichtkonzept speziell für Vermittler. Zu den beitragsfreien Erweiterungen zählen Schlüsselverlustrisiko, erweiterter Strafrechtsschutz, Umwelthaftpflicht und AGG-Deckung. Zudem enthält das Konzept eine Innovationsklausel. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.