AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Württembergische verbessert Versicherungsschutz für Fahrräder
07. April 2020

Württembergische verbessert Versicherungsschutz für Fahrräder

Zu einer bestehenden Hausratversicherung der Württembergischen kann nun der Baustein FahrradPlus hinzugebucht werden. Der Versicherungsschutz umfasst neben traditionellen Fahrrädern auch nicht versicherungspflichtige Räder wie Pedelecs, Jump-,Trailer- und Downhill-Bikes sowie Fahrradanhänger.


Zu einer bestehenden Hausratversicherung der Württembergischen kann nun der Baustein FahrradPlus hinzugebucht werden. Der Versicherungsschutz umfasst neben traditionellen Fahrrädern auch nicht versicherungspflichtige Räder wie Pedelecs, Jump-,Trailer- und Downhill-Bikes sowie Fahrradanhänger.


Württembergische verbessert Versicherungsschutz für Fahrräder

Mit dem Baustein FahrradPlus, um den die Württembergische Versicherung AG ihre Hausratversicherung erweitert hat, können Fahrräder und Pedelecs jetzt noch umfassender abgesichert werden: Das neue Angebot kostet knapp 17 Euro pro Monat und kann zu einer bestehenden Hausratversicherung des Unternehmens hinzugebucht werden. Es umfasst neben traditionellen Fahrrädern auch alle nicht versicherungspflichtigen Räder wie Pedelecs, Jump-,Trailer- und Downhill-Bikes sowie Fahrradanhänger des versicherten Haushalts. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Räder neu, gebraucht oder geliehen sind. Auch Carbonteile/-räder, Eigen- und Umbauten sowie Job- und Leasingräder sind eingeschlossen. Nicht inbegriffen sind allerdings E-Bikes, die eine Kfz-Haftpflichtversicherung brauchen. Für diese hat die Württembergische ihre E-Bike-Versicherung konzipiert.

Der Baustein FahrradPlus ist weltweit gültig und übernimmt Kosten bis 5.000 Euro je Versicherungsfall („Kasko-Schutz“). Es sind Unfall, Fall- und Sturzschäden abgesichert. Außerdem bietet der Baustein Schutz vor den Folgen von Diebstahl, Vandalismus und Elementargefahren sowie Schutz vor den Folgen von Beschädigung, Raub und Entwendung von verbundenen Teilen wie Bremsen, Akku, Rahmen, Lampen, Kindersitz, Sattel und Gepäckträger.

Schutz für Akku, Motor und Steuerungsgeräte

Abgesichert sind bei FahrradPlus außerdem Bedienungsfehler und unsachgemäße Handhabung etwa beim Aufladen des Akkus. Auch besteht Schutz vor den Folgen von Schäden durch Feuchtigkeit, Kurzschluss, Induktion und Überspannung an Akku, Motor und Steuerungsgeräten. Bis zu einem Alter von vier Jahren wird der Akku ausgetauscht, sofern die Leistungskapazität unter 50% fällt. Der betroffene Kunde erhält im Fall der Fälle ein Ersatzfahrrad für bis zu 14 Tage, zudem werden Transport- und Rückfahrtkosten sowie Übernachtungskosten für bis zu drei Tage von der Württembergischen übernommen.

Für jeden FahrradPlus-Baustein, der bis zum 30.06.2020 abgeschlossen wird, pflanzt die Württembergische gemeinsam mit dem Verein Green Forest Fund e.V. einen Baum und trägt damit zu nachhaltigem Klimaschutz bei. (ad)

Bild: © FRANK – stock.adobe.com




Ähnliche News

Auf Basis von Geo-Basisdaten hat die Provinzial NordWest zunächst für Westfalen und Hamburg ihr eigenes Gebäudeinformationssystem entwickelt. Nun wird ProGIS auch für das Geschäftsgebiet der Provinzial Nord Brandkasse in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung gestellt. weiterlesen
Bei den VPV Versicherungen können Makler nun Schaden- und Unfallversicherungen durchgehend digital vermitteln. Von der Anbindung über den Antrag bis zur Zahlung – alles läuft über die digitale Plattform myVPV, verspricht der Versicherer. weiterlesen
Mittelständische Unternehmen müssen in Vorkehrungen gegen Wirtschaftskriminalität investieren, meint Berkley Deutschland, denn diese entwickelte sich zu einer zunehmenden Bedrohung. Eine Vertrauensschadenversicherung etwa spiele bei der Absicherung von Unternehmen eine wichtige Rolle. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.