Wie (schlimm) steht es um das Finanzwissen der Deutschen? | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Wie (schlimm) steht es um das Finanzwissen der Deutschen?
23. Januar 2020

Wie (schlimm) steht es um das Finanzwissen der Deutschen?

Zum internationalen Tag der Bildung am 24. Januar hat die LV 1871 im Rahmen einer Umfrage nachgehakt, wie es um das Finanzwissen hierzulande bestellt ist. Rund 25% der Deutschen können wichtige Finanzbegriffe nicht erklären. Und 37% meinen, Zinsen gebe es vor allem bei klassischen Geldanlagen.


Zum internationalen Tag der Bildung am 24. Januar hat die LV 1871 im Rahmen einer Umfrage nachgehakt, wie es um das Finanzwissen hierzulande bestellt ist. Rund 25% der Deutschen können wichtige Finanzbegriffe nicht erklären. Und 37% meinen, Zinsen gebe es vor allem bei klassischen Geldanlagen.

Wie (schlimm) steht es um das Finanzwissen der Deutschen?

Am 24. Januar ist internationaler Tag der Bildung. Aus diesem Anlass hat die LV 1871 gemeinsam mit YouGov im Rahmen einer Umfrage beleuchtet, wie es um das Finanzwissen der Bundesbürger steht. Hierfür hat die LV 1871 das PISA-Fragendesign aufgegriffen. Anstelle von Schülern wurden Erwachsene gefragt, wie sie beim Thema Finanzbildung aufgestellt sind. „Die Ergebnisse unserer Umfrage sind beunruhigend: Rund jeder vierte Deutsche kann wichtige Finanzbegriffe nicht erklären. Gleichzeitig ist die private Vorsorge so wichtig wie nie. Diese Kombination ist verheerend,“ erklärt Hermann Schrögenauer, Vorstand der LV 1871.

Ahnung von Zinsen?

So überrasche es auch nicht, dass mehr als ein Drittel der Befragten (37%) der Meinung sind, insbesondere bei klassischen Geldanlage-Produkten Zinsen zu bekommen. „Finanzen sind nicht das Lieblingsthema der Deutschen, müssen es aber werden,“ so Schrögenauer weiter. Unabhängige Beratung sei der Schlüssel dazu. (tk)

Bild oben: © Hafiez Razali – stock.adobe.com

Wie (schlimm) steht es um das Finanzwissen der Deutschen?



Ähnliche News

Praxisnahes Fachwissen, konkrete Impulse für den Vermittleralltag und viel Raum zum persönlichen Austausch: Das AssCompact Forum Süd-West, das am 19.02.2020 erstmals in dieser Form in Karlsruhe stattfand, bot Vermittlern mit einem breit gefächerten Programm kompakte Weiterbildung an einem Tag. weiterlesen
Ende Januar hatte die STATUS GmbH zur Jahresauftaktveranstaltung nach Fürth eingeladen. Im Mittelpunkt von Vorträgen und Gesprächen stand die Digitalisierung. Die Diskutanten der großen Podiumsrunde knüpften sich insbesondere die Themen rund um Daten und Datenschutz vor. weiterlesen
Das Gewerbe-Symposium ist der kompakte Weiterbildungstag für den Gewerbebereich. Bereits zum 6. Mal sorgt AssCompact Wissen an drei verschiedenen Orten für Einblicke in die spannende und komplexe „Gewerbewelt“. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.