Jungmakler Award: Der Vorteil heißt Weiterbildung | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Jungmakler Award: Der Vorteil heißt Weiterbildung
26. März 2019

Jungmakler Award: Der Vorteil heißt Weiterbildung

Ein großer Mehrwert der Teilnahme am Jungmakler Award ist die Weiterbildung, die den Wettbewerbsteilnehmern geboten wird. Am letzten Freitag veranstaltete finanzcheck Pro für die Jungmakler-Finalisten 2018 den Digital Marketing Day mit Tipps und Tricks zum Online-Marketing.


Ein großer Mehrwert der Teilnahme am Jungmakler Award ist die Weiterbildung, die den Wettbewerbsteilnehmern geboten wird. Am letzten Freitag veranstaltete finanzcheck Pro für die Jungmakler-Finalisten 2018 den Digital Marketing Day mit Tipps und Tricks zum Online-Marketing.


Jungmakler Award: Der Vorteil heißt Weiterbildung

Seit mittlerweile neun Jahren bietet der Jungmakler Award jungen Vermittlern die Möglichkeit, das eigene Geschäftsmodell auf den Prüfstand zu stellen. Im direkten Austausch mit der Jury und den anderen Teilnehmern nehmen die Jungmakler viele neue Impulse für ihr jeweiliges Business mit. Neben der Auszeichnung der besten Konzepte schreibt es sich der Jungmakler Award alljährlich auf die Fahne, seinen Teilnehmern nachhaltige Mehrwerte mit auf den weiteren Berufsweg zu geben. So sind zum Beispiel alle Finalisten des Wettbewerbs eingeladen, an einem exklusiven Workshop zur Homepage-Optimierung und digitalen Kundengewinnung teilzunehmen.

„Digital Marketing Day“ in Hamburg

Für die Jungmakler-Finalisten des letztjährigen Awards war es letzte Woche so weit: Sie trafen sich am Freitag, 22.03.2019, in Hamburg, um sich im Rahmen des für den Jungmakler Award organisierten Workshops in Sachen Social Media und Online-Marketing weiterzubilden. Durchgeführt wurde der „Digital Marketing Day“ von der  finanzcheckPRO GmbH, einem Betreiber von Vergleichsportalen für Ratenkredite im Vermittlermarkt. Das FinTech hat in Vorbereitung auf den Tag alle Firmenwebseiten und Social-Media-Auftritte der Finalisten kritisch unter die Lupe genommen. Im Verlauf des Workshoptages wurden konkrete Hinweise und Optimierungsempfehlungen zu den einzelnen Websites gegeben. Außerdem bekamen die Workshopteilnehmer Tipps und Tricks zum Thema SEO und Suchmaschinenwerbung vermittelt und erhielten zahlreiche Denkanstöße, um in Zukunft noch passenderen Inhalt für die jeweils genutzten Social-Media-Kanäle zu finden.

Jungmakler Award 2019

Während die Finalisten des letzten Jahres noch von den Vorteilen der Teilnahme profitieren, ist der Jungmakler Award 2019 schon angelaufen. Bis zum 30.06.2019 haben interessierte Vermittler noch die Möglichkeit, beim diesjährigen Wettbewerb mitzumachen und das eigene Geschäftsmodell der Branche vorzustellen sowie sich mit anderen Maklern auszutauschen und zu vernetzen. Und auch in diesem Jahr wird der Wettbewerb seinen Teilnehmern diverse Möglichkeiten zur Weiterbildung bieten. Weitere Informationen unter www.jungmakler.de.(sg)

Bild (v.l.n.r.): Konrad Schmidt (bbg Betriebsberatungs GmbH), Mark Meyer zur Heide (Key Account Manager finanzcheckPRO), Lisa Fink (Key Account Managerin finanzcheckPRO), Dr. Martin Hemm (Hermann & Hensel Versicherungsmakler GmbH), Dimitri Ratke (rs Maklerkontor), Dirk Becht (DIVM Deutsche Immobilien Versicherungsmakler GmbH), Rainer Schamberger (Rainer Schamberger Versicherungsmakler für das Handwerk), Christin Descher (Christin Descher Verantwortungsvolles Finanzmanagement), Sabine Burk (Versicherungsmakler Gaisreiter GmbH), Martin Krippner (versicherDich GmbH), Danny Orlowski (Junior Content Manager FINANZCHECK), Christian Linder (Head of SEO and Content Marketing, FINANZCHECK) und Marcel Neumann (Head of finanzcheckPRO)

Lesen Sie auch:

Jungmakler Award 2019: Online-Coachings durch Steffen Ritter

Jungmakler Award 2019: Auf der Suche nach dem besten Nachwuchs




Ähnliche News

Die Brancheninitiative gut beraten hat die Statistik für das erste Quartal 2019 vorgelegt. Demnach haben bislang bereits 93.410 gut beraten-Teilnehmer ihr IDD-Soll von 15 Stunden für das Jahr 2018 erfüllt. 38.596 davon haben die von der Initiative empfohlenen 30 Weiterbildungsstunden absolviert. weiterlesen …
Die vfm-Gruppe will sich in den nächsten Monaten stringent auf einige Kernpunkte konzentrieren und sich der Entwicklung im Sinne des Familienunternehmens treu bleiben, erklärte Geschäftsführer Klaus Liebig auf der vfm Know-how-Börse 2019. Um die 600 Teilnehmer fanden den Weg zur Veranstaltung. weiterlesen …
Der Wettbewerb des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. um den „InnoWard“ geht in seine 15. Auflage. Mit dem Bildungspreis für die Versicherungswirtschaft werden innovative Ideen und Initiativen der Ausbildung und Weiterbildung prämiert. Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Mai. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.