AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Verbraucherzentrale Bremen: Sanierung macht Fortschritte
18. Mai 2019

Verbraucherzentrale Bremen: Sanierung macht Fortschritte

Die Verbraucherzentrale Bremen sorgte im Februar für großes Aufsehen, weil sie wegen fehlerhafter Betriebsrenten Insolvenz anmelden musste. Die Sanierung in Eigenverwaltung macht aber offenbar bereits Fortschritte.


Die Verbraucherzentrale Bremen sorgte im Februar für großes Aufsehen, weil sie wegen fehlerhafter Betriebsrenten Insolvenz anmelden musste. Die Sanierung in Eigenverwaltung macht aber offenbar bereits Fortschritte.

Verbraucherzentrale Bremen: Sanierung macht Fortschritte

Das Bremer Amtsgericht hat den vorläufigen Sachwalter Dr. Moritz Sponagel von der Kanzlei Dr. Sponagel Rechtsanwälte in Bremen zum Sachwalter der Verbraucherzentrale Bremen bestellt. Er übernimmt wie bisher eine Überwachungsfunktion. Nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens haben die Gläubiger nun die Möglichkeit, ihre Forderungen anzumelden. Der Vorstand der Verbraucherzentrale Bremen e.V. hat mit den Sanierungsexperten ein Restrukturierungskonzept entwickelt, das sich in der Umsetzung befindet und durch die Vorlage eines Insolvenzplans abgeschlossen werden soll.

Drei Ziele

Das Sanierungskonzept sieht eine Anpassung der Arbeitsverträge und eine Bereinigung der Bilanz vor. Mit der Sanierung in Eigenverwaltung verfolgt der Vorstand drei Ziele: Zum einen soll der gemeinnützige Verein in seiner jetzigen Form fortgeführt, zum anderen das Beratungsangebot in Bremen und Bremerhaven wie bisher aufrechterhalten werden. Zudem wird angestrebt, die Arbeitsplätze der 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen viele teilzeitbeschäftigt sind, vollständig zu erhalten. Während einer Betriebsversammlung hätten die Beschäftigten signalisiert, dass sie den eingeschlagenen Sanierungsweg weiter unterstützen werden.

Abschluss im dritten Quartal 2019

„Da die Verbraucherzentrale ihre Beratung im Land Bremen weiter uneingeschränkt anbietet und die Projekte wie in den vergangenen Jahren uneingeschränkt umsetzt, haben wir viel Rückhalt für unseren Sanierungsweg erhalten“, sagte Dr. Tim Voss, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Verbraucherzentrale Bremen. „Auch die Bremerinnen und Bremer stehen weiterhin zu ihrer Verbraucherzentrale und fragen die Beratung nach. Deshalb sind wir sehr zuversichtlich, dass wir die Sanierung des gemeinnützigen Vereins wie geplant im dritten Quartal erfolgreich abschließen können.“ (mh)

Bild: © h_lunke – stock.adobe.com




Ähnliche News

Eine repräsentative Umfrage von Kantar im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) hat sich mit den finanziellen Folgen der Corona-Krise für deutsche Verbraucher beschäftigt. Demnach ist bereits jeder Fünfte finanziell von der Krise betroffen. weiterlesen
Die Corona-Krise verändert auch die Einstellung der Deutschen zur Altersvorsorge. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag von Fidelity International. Dabei gibt es allerdings deutliche Geschlechterunterschiede. weiterlesen
Der Weltwirtschaft droht 2020 wegen der Corona-Pandemie die größte Rezession seit dem Zweiten Weltkrieg. Vor allem der Welthandel dürfte in diesem Jahr einbrechen. Euler Hermes rechnet vor diesem Hintergrund mit einer weltweiten Pleitewelle. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.