„Euro“ und MORGEN&MORGEN testen neue Garantieversicherungen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

„Euro“ und MORGEN&MORGEN testen neue Garantieversicherungen
22. Mai 2019

„Euro“ und MORGEN&MORGEN testen neue Garantieversicherungen

Die aktuelle Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „Euro“ enthält eine Untersuchung von neuen Garantieversicherungen. Gemeinsam mit dem Analysehaus MORGEN&MORGEN wurden Produkte in den Kategorien „Indexpolicen“ und „Moderne-Klassik-Policen“ untersucht.


Die aktuelle Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „Euro“ enthält eine Untersuchung von neuen Garantieversicherungen. Gemeinsam mit dem Analysehaus MORGEN&MORGEN wurden Produkte in den Kategorien „Indexpolicen“ und „Moderne-Klassik-Policen“ untersucht.


„Euro“ und MORGEN&MORGEN testen neue Garantieversicherungen

In seiner Ausgabe vom 22.05.2019 hat das Wirtschaftsmagazin „Euro“ gemeinsam mit dem Analysehaus MORGEN&MORGEN neue Garantieversicherungen unter die Lupe genommen. Der Test erfolgte in den beiden Kategorien „Indexpolicen“ und „Moderne-Klassik-Policen“. Der Untersuchung zufolge liefert bei indexgebundenen Rentenversicherungen die Allianz das beste Angebot. Hinter den Allianz-Produkten „IndexSelect“ und „IndexSelect Plus“ belegt der VOLKSWOHL BUND mit „Klassik modern“) den zweiten Platz, auf dem dritten landet die Condor mit „INDEX-Rente Comfort“, gefolgt von der AXA („RelaxRente Classic“). Näher betrachtet wurden die Sparten Privatrenten, Betriebliche Altersversorgung, Riester-Renten und Rürup-Renten. Dort, wo es die gesetzliche Möglichkeit gibt (Privatrenten und Rürup-Renten), wurde außerdem nach Policen mit laufender Beitragszahlung und mit Einmalzahlung unterschieden. Die genannten vier Versicherer bieten Produkte in allen sechs Kategorien. Insgesamt nahmen 17 Anbieter an dem Vergleich teil.

Bei der Modernen Klassik hat die Continentale („Rente Classic Pro“, „Rente Classic Balance“) im Test die Nase vorn, gefolgt von Allianz („Perspektive“) und ALTE LEIPZIGER („RENTE Klassik Pur“, „RENTE-Flex“). Untersucht wurden hier die Sparten Privatrenten (laufende Beitragszahlung und Einmalzahlung) und Betriebliche Altersversorgung (nur laufende Beitragszahlung). Acht Versicherer bieten Produkte in allen drei Kategorien. Insgesamt nahmen 19 Anbieter an diesem Vergleich teil. (ad)

Bild: © Bits and Splits – stock.adobe.com




Ähnliche News

Wie sehr macht das anhaltende Dilemma an den Zinsmärkten der Kapitalanlage der Lebensversicherer zu schaffen? Dieser Frage ist Assekurata im Marktausblick zur Kapitalanlage 2019 nachgegangen. Demnach sind auch in diesem Jahr spürbare Umschichtungen innerhalb der Portfolios zu erwarten. Vor allem zwei Anlageformen dürften an Bedeutung gewinnen. weiterlesen
Die uniVersa Versicherungsunternehmen haben ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2018 bekannt gegeben. Demnach sind Beitragseinnahmen überdurchschnittlich gestiegen und das Eigenkapital konnte gestärkt werden. Einbußen gab es bei den Beitragseinnahmen im Schaden- und Unfallgeschäft. weiterlesen
Was akzeptieren und wünschen sich Versicherungskunden in der Vorsorgeberatung in zehn Jahren? Dieser Frage ist eine aktuelle Studie nachgegangen. Eine Beratung durch einen Sprachassistenten steht demnach nur vereinzelt auf der Wunschliste. Gefragt ist weiterhin der persönliche Berater – aber nur, wenn er Probleme der Kunden auch tatsächlich löst. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.