PROCHECK24 beschleunigt Weg von Baufinanzierung zu Ratenkrediten | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

PROCHECK24 beschleunigt Weg von Baufinanzierung zu Ratenkrediten
25. Juni 2019

PROCHECK24 beschleunigt Weg von Baufinanzierung zu Ratenkrediten

Von der Baufinanzierung in den Online-Abschluss für Ratenkredite – genau das soll die Integration einer neuen Datenimportschnittstelle bei PROCHECK24 ermöglichen. Hierfür kooperiert das Portal mit fincrm. Darüber hinaus arbeitet PROCHECK24 derzeit an einem Produkt mit digitalem Kontoblick.


Von der Baufinanzierung in den Online-Abschluss für Ratenkredite – genau das soll die Integration einer neuen Datenimportschnittstelle bei PROCHECK24 ermöglichen. Hierfür kooperiert das Portal mit fincrm. Darüber hinaus arbeitet PROCHECK24 derzeit an einem Produkt mit digitalem Kontoblick.


PROCHECK24 beschleunigt Weg von Baufinanzierung zu Ratenkrediten

Das Thema Ratenkredite ist mit der Baufinanzierung stark verknüpft. Ob es sich um Eigenkapitalbeschaffung, eine Modernisierung oder eine Zusammenfassung mehrerer Kredite für eine verbesserte monatliche Belastung des Kunden handelt – in vielen Fällen wird ein zusätzlicher Ratenkredit benötigt. Bisher war dies bei den Baufinanzierungsplattformen lediglich mit ihren eigenen Lösungen möglich.

Daten per Knopfdruck zugreifbar

PROCHECK24 will das nun ändern. Das Customer-Relationship-Management-(CRM)-System „fincrm“ der HPE Software Process GmbH wurde speziell für Baufinanzierungsvermittler entwickelt und nun an PROCHECK24 angeschlossen. „So kann der Nutzer nach Freischaltung im CRM von PROCHECK24 auf seine Kunden, die in fincrm hinterlegt sind, per Knopfdruck zugreifen. Der Kreditdialog wird anschließend mit den vorhandenen Daten vorbefüllt. Die lästige doppelte Dateneingabe entfällt somit“, sagt Daniel Hering, Geschäftsführer von PROCHECK24.

Neues Autorisierungsverfahren

Für den neuen Service kommt zum ersten Mal die Log-in-Lösung von PROCHECK24 namens Open Authorization (OAuth) zum Einsatz. Dabei handelt es sich um ein offenes Protokoll, das eine sichere Autorisierung von Webservices oder mobilen Anwendungen ermöglicht, ohne Drittanbietern Passwörter offenlegen zu müssen. „So können unsere Partner nach Freigabe durch beide Unternehmen einfach und schnell die Anwendung nutzen, ohne selbst Aufwand zu haben“, sagt Gebhard Harter, Vertriebsleiter der HPE Software Process GmbH. Partner können sich an fincrm bzw. PROCHECK24 wenden und der Zugang wird durch die Unternehmen bereitgestellt.

Digitaler Kontoblick in Arbeit

Mit dem neuen Service sieht sich PROCHECK24 noch nicht am Ende der Entwicklung angelangt. „Aktuell arbeiten wir darüber hinaus noch an einem Produkt mit digitalem Kontoblick, was künftig die einzureichenden Unterlagen wie Kontoauszug und Gehaltsabrechnungen ersetzen wird. Hier kann der Vermittler im Beratungsgespräch mit dem Kunden bereits alles erledigen, der so im Idealfall bereits am nächsten Tag sein Geld auf dem Konto hat“, sagt Björn Weikert, Geschäftsführer von PROCHECK24. (mh)

Bild: © sdecoret – stock.adobe.com




Ähnliche News

Was wünschen sich die Deutschen 2020 für ihre Geldanlage? Das wollte das FinTech Exporo im Rahmen einer Umfrage herausfinden. Die überwiegende Mehrheit wünscht sich demnach vor allem eins: endlich wieder positive Zinsen auf Erspartes. Aber auch Immobilien stehen hoch im Kurs. weiterlesen
Deutschland hat wieder weniger Finanzlagenvermittler. Das zeigen aktuelle Zahlen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Die Honorarberatung bleibt derweil eine absolute Nische – sowohl bei Finanzanlagen wie auch bei Immobiliardarlehen. weiterlesen
Banken müssen seit 2014 Strafzinsen zahlen, wenn sie Geld bei der Europäischen Zentralbank (EZB) parken. Zuletzt wurde der Strafzins im Oktober 2019 erhöht. Das Hamburger FinTech Deposit Solutions hat nun analysiert, wie viel Geld die Banken seither an die Notenbank gezahlt haben. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.