Württembergische überarbeitet Sachversicherungsbausteine | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Württembergische überarbeitet Sachversicherungsbausteine
10. Juli 2019

Württembergische überarbeitet Sachversicherungsbausteine

Mit ihrer neuen Zusatzoption „SachPlus“ bietet die Württembergische dem Mittelstand noch mehr Möglichkeiten, sich gegen die finanziellen Folgen von Schadenfällen abzusichern. Außerdem hat das Unternehmen die Sachversicherungsbausteine seiner Firmenpolice überarbeitet und zahlreiche Leistungen ergänzt.


Mit ihrer neuen Zusatzoption „SachPlus“ bietet die Württembergische dem Mittelstand noch mehr Möglichkeiten, sich gegen die finanziellen Folgen von Schadenfällen abzusichern. Außerdem hat das Unternehmen die Sachversicherungsbausteine seiner Firmenpolice überarbeitet und zahlreiche Leistungen ergänzt.


Württembergische überarbeitet Sachversicherungsbausteine

Die Württembergische Versicherung AG hat jüngst die Zusatzoption „SachPlus“ auf den Markt gebracht, mit dem der Mittelstand die finanziellen Folgen von Schadenfällen noch besser als bisher absichern kann. Die Zusatzoption enthält unter anderem folgende Leistungen: Unterversicherungsschutz bis zu einem Schaden von 500.000 Euro, Verzicht auf Leistungskürzung bei grob fahrlässiger Verletzung von allgemein gültigen Sicherheitsvorschriften und Obliegenheiten: Bis zu einem Schaden von 150.000 Euro erfolgt keine Kürzung; für weitere 350.000 werden mindestens 80% des Schadens ersetzt. Verzicht auf Leistungskürzung wegen grob fahrlässiger Verletzung der Anzeigepflicht von Gefahrerhöhungen: Bis zu einem Schaden von 5.000 Euro erfolgt keine Kürzung; für weitere 95.000 Euro werden mindestens 80% des Schadens ersetzt. Inbegriffen sind auch Schäden, die durch wild lebende Wirbeltiere, wie zum Beispiel Wildschweine, herbeigeführt werden. Außerdem enthalten sind die Übernahme von Gewinn und fortlaufenden Kosten bis zu 24 Monate bei Ertragsausfall aufgrund eines Sachschadens, bis zur doppelten Inhaltssumme und 36 Monate Haftzeit in der Gebäudeversicherung für Mietausfall.

Sachversicherungsbausteine überarbeitet

Zudem hat die Württembergische aktuell ihre Sachversicherungsbausteine „Inhalt“, „Gebäude“ und „Ertragsausfall“ überarbeitet und um zahlreiche Leistungen ergänzt sowie den Versicherungsumfang für verschiedene Risiken erweitert. So sind jetzt beispielsweise Geschäftsfahrräder inklusive E-Bikes bis 5.000 Euro statt bisher bis 1.000 Euro und Kühlgut bis 10.000 Euro statt bisher bis 5.000 Euro versichert. Zusätzlich ergänzt der „Cyberbaustein“ den Schutz gegen finanzielle Risiken durch IT-Angriffe. (ad)

Bild: © contrastwerkstatt – stock.adobe.com




Ähnliche News

Der Spezialversicherer EXTREMUS gibt bekannt, dass das Bundesfinanzministerium die Staatsgarantie für weitere drei Jahre bis zum 31.12.2022 verlängert hat. EXTREMUS deckt auf dieser Basis durch Terrorschäden ausgelöste Sach- und Ertragsausfallschäden der deutschen Wirtschaft bis zu 9 Mrd. Euro. weiterlesen
Mit der neuen globalen Geschäftseinheit „Arte Generali“ bietet Generali personalisierte Lösungen für Kunstsammler, die über den Versicherungsschutz für Kunstgegenstände, Schmuck und andere wertvolle Gegenstände hinausgehen. weiterlesen
Über 17.500 Messeteilnehmer fanden in diesem Jahr den Weg zur DKM 2019. 358 Aussteller präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Botschaft der Vermittlermesse war eindeutig: Der persönliche Vertrieb hat eine gute Zukunft, wenn er den Weg der Digitalisierung mitgeht. Platz gebe es für ihn sowohl in möglichen Ökosystemen als auch beim Fortschreiten von Künstlicher Intelligenz (KI). „Try and Error“ wird dabei zu einer Art Leitmotiv der Branche. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.